Warum kann icn nicht den gesamten freien Speicherplatz zu partitionieren nehemen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Platte ist fragmentiert. Daten werden nicht immer schön brav an die nächste Stelle geschrieben, sondern Kreuz und Quer auf der Platte verteilt. Dadurch bleiben auch dann wenn die Daten längst gelöscht sind, an der jeweiligen Stelle Spuren zurück. Eine Deframentierung der Partition dürfte Abhilfe schaffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CunardChris
30.10.2012, 14:44

Ich hab jetzt das Defragmentierungsprogramm Smart Defrag 2 durchlaufen lassen und noch einmal versucht eine Partition zu erstellen, allerdings kann ich hier wieder nur ca. 21 GB wegnehmen. :(

0
  1. Festplatte defragmentieren
  2. Ggf. mal einen neueren Rechner mit mehr Platz kaufen
  3. Vielleicht mal über durchdachtere Betriebssysteme wie Mac OS X nachdenken …
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alexBL
08.11.2012, 06:41

OS X wurde nur von freeBSD kopiert und leicht abgewandelt, damit man es teuer verkaufen kann und nicht auf die kostenlose Lizenz angewiesen ist. Außerdem benötigt Mac OS X auch Mac Hardware, die im Vergleich relativ teuer ist.

Und dann hat man einen Rechner, bei dem man wieder an Vorgaben und sogar an die Hardware gebunden ist. Eigentlich ist dann alles noch schlimmer als bei Microsoft!

Also besser, installiere dir das kostenlose freeBSD auf deinem "normalen" Rechner und du bist relativ nahe an Mac OS X dran, oder installiere dir eine kostenlose Linux Version, wie z.B. Ubuntu, dann hast du auch eine sehr große deutsche Community und sparst extrem viel Geld, hast ein super stabiles System und hast die Freiheit, nicht an irgend welche Vorgaben gebunden zu sein.

0

Mehrere Möglichkeiten: versteckte Dateien nehmen viel Platz in Anspruch und werden nicht angezeigt, Auslagerungsdatei (pagefile.sys) ist zu groß, System ist stark fragmentiert, ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?