Warum kann ich von meinem MacBook Air kein Backup erstellen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also nichts löschen, das ist Unsinn.

Starte mit den gedrückten 2 Tasten cmd r und starte dann Festplattendienstprogramm und versuch die SSD zu reparieren.

Falls das nicht möglich ist, musst der mitgeliefert Stick verwendet werden.
Einstecken und mit gedrückter c Taste booten. Wieder Festplattendienstprogramm starten.  

Falls nicht hilft, wird DiskWarrior benötigt, der repariert alles, kosten aber so um die 80€.

Natürlich ist es immer sinnvoll ein externes Laufwerk, bzw. SD oder Festplatte als Datensicherung zu verwenden. Hier reicht es die wichtigsten, also Texte, Bilder zu sichern. Eine 200GB-SD gibt es bereits für 80€, zum selben Preis gibt es eine 1TB-Festplatte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Book startet also von der Wiederherstellungspartition, obwohl du das gar nicht per Tastenkombi verlangst. Das ist schon mal ein sehr schlechtes Zeichen...

Blöderweise finde ich keine Anleitung, um nach Start von der Wiederherstellung Daten extern zu sichern. Vermutlich gibt's da ein paar Tricks oder auch Terminalbefehle, aber die kenne ich nicht. => Es könnte sinnvoll sein, bei macuser.de nachzufragen.

Hast du einen zweiten Mac zur Verfügung? Dann könnte man vielleicht über den Targetmodus Dateien sichern.

Wenn ich nun eine externe Festplatte an schließe und über neues Image die Daten übertragen. Sagt mir das MacBook invalide Argument.

Im schlimmsten Fall heisst das einfach: Sorry, nix mehr zu retten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrMac6501
04.06.2016, 12:01

Dann ist nun wohl leider so :(

Jetzt habe ich nur noch das Problem das ich OS X nicht neu installieren kann, da die Recovery HD geschützt ist

0

Was möchtest Du wissen?