Warum kann ich sein Siechtum nicht mit ansehen?

2 Antworten

Ich kann verstehen, dass dich das quält. Ich geh zu meinem trotzdem regelmäßig hin. Er selbst hat seine Mutter damals jeden Tag im Heim besucht, ich selbst schaffe es wegen der Arbeit nicht mehr als einmal die Woche. Ich will hier nicht zu viel darüber schreiben, wie es ihm geht, weil er das absolut nicht gemocht hätte, solange er noch fit war. Es kostet viel Kraft, es schnürt mir oft die Kehle zu, ich könnte eigentlich fast jedes Mal heulen hinterher. Aber ich muss da hin, ich kann nicht anders. Jeder muss das für sich entscheiden, aber ich könnte nicht damit leben,  es einfach auszublenden. 

Du weißt ja wahrscheinlich nicht, ob es stimmt, dass er wirklich nur bei dir so ist. Vielleicht nehmen die anderen Leute erst richtig wahr, dass er so ist, wenn du dabei bist. Oder sie empfinden es anders als du. Wenn es wirklich so ist, dann hat es vielleicht Gründe, die hier keiner wissen kann. Aber vielleicht hat es auch gar keinen Grund. Mir wäre es egal. In dem Alter kann man einfach nix mehr auf die Goldwaage legen.

Ich weiß nicht, ob dir das hilft. Du bist jedenfalls nicht allein!

Mein Mann ist der Ansicht, dass meine Gesundheit wichtiger ist. Ich hatte voriges Jahr eine schwere OP und auch sonst mit vielen Dingen zu kämpfen. Ich bin sehr dünnhäutig geworden und nicht mehr so belastbar. Schließlich möchte ich meinem Vater ja auch nicht schaden mit meiner Unbeherrschtheit.

0
@baerbelvil

Ok, da hat er sicher recht. Du siehst, wie schwer es ist, dir von außen einen Rat zu geben, ohne alles zu wissen und euch zu kennen.

0

Unterhalte Dich einmal mit dem Pflegepersonal, damit Du über den aktuellen Gesundheitszustand Deines Großvaters genauestens informiert bist.

Gehe aber weiterhin  zu ihm, halte seine Hand , erzähle aus Deinem Alltag, und Du kannst sicher sein , dass er auch mit geschlossenen Augen, sehr wohl Deine Zuneigung bemerkt !


 

Es ist mein Vater - nicht mein Großvater! Und das Personal weiß nur wenig. Über seinen mentalen Zustand erst recht nicht. Deshalb denke ich, er müsste tatsächlich mal in die Klinik und neurologisch untersucht werden.

0

Border-Collies aus Nicht-Hüte-Linie

SOo, ich wollte mal fragen, was es damit auf sich hat. Ich habe mal aus Interesse und Langweile die Homepages von verschiedenen Zuchtstätten angeschaut, und da gab es mitunter Border-Collie Züchter, deren Hunde wohl keine Hüteerfahrung haben. Macht das einen Unterschied, haben die Hunde dann nicht diesen ausgeprägten Hütedrang? Eine Freundin von mir hat ihren Border-Collie von solchen "Nicht-hütenden" Eltern, und der ist wirklich seeehr ruhig und ausgeglichen, gar nicht hibbelig oder übermäßig aktiv, und mit dem machen die mittlerweile auch nicht mehr als das normale Programm Spazierengehen und sowas. Und der Hund war wohl auch schon immer so, auch als Welpe / Junghund, und ich dachte bisher immer, dass das wohl ne Ausnahme ist, aber hängt das vielleicht doch mit der Zuchtlinie zusammen? Weil wenn man nicht hütet / hüten lässt, selektiert man ja nach ganz anderen Kriterien, dh auf Hütetrieb wird nicht mehr so viel Wert gelegt, dafür vielleicht mehr auf Familientauglichkeit ? Macht das Sinn, wie ich mir das zusammenreime?

...zur Frage

Wo kommen all die Rollstühle hin....?

Und Rollatoren?

Manche Orthopädiegeschäfte sah ich schon solche Gerätschaften beim Sperrmüll rausstellen.

Was passiert mit Mobilitätshilfen, die von der Kasse gezahlt werden, und z.B. nach Todesfall über bleiben? Warum zahlt die Krankenkasse jeweis neue "Rollis"? Könnte man funktionstüchtige Geräte nicht zurückgeben und weitervermitteln? Geht das nur über private Anzeigen?

Die Hilfen bei Nichtgebrauch zu verschrotten und ständig neue zu verordnen ist doch wirtschaftlich gesehen für die Kassen unsinnig

Ich komme auf die Frage, weil ich die Mutter am Wochenende, da Sonnenschein gern im Rollstuhl herumgeschoben hätte. Rollator ging nicht wegen Schmerzen. Das Pflegeheim hat keine verfügbaren Rollstühle, die sind jeweils in Privatbesitz.

...zur Frage

Kann ich meinen Freund noch vertrauen und darf man SMSe seines Partners lesen

Guten Morgen zusammen,

Dienstag hatte mein Freund Geburtstag  (62J.) und obwohl ich eine schwere Bronchitis und einseitige Lungenentzündung habe, habe ich ihm einen liebevollen Geburtstag bereitet, bin aber früh schlafen gegangen. Er erzählte mir dann am nächsten Morgen, dass zwei seiner Ex-Freundinnen via SMS gratuliert hätten. Das finde ich auch in Ordnung, warum nicht. Weil er vor zwei Jahren fremd gegangen ist, hat er mir erlaubt jederzeit in sein Handy schauen zu können,  damit ich mein Vertrauen zurück bekomme. Ich hatte auch eine längere depressive Phase danach. Als ich gestern Abend zufällig auf sein Handy schaute, hatte er eine neue SMS von seiner Ex erhalten, in der sie ihn fragte, ob er dann nun noch seinen Geburtstag gefeiert hätte und wo seine angekündigte SMS bleiben würde. Ich habe meinen Freund ruhig und sachlich drauf angesprochen und er meinte, er wollte nur ein Bierchen mit ihr trinken. Auch da spricht aus meiner Sicht im Prinzip nichts dagegen, wenn er es nicht heimlich macht. Er hat mir dann erlaubt mit seiner Ex zu schreiben und dabei kam dann jeraus, dass er sie angegraben hat. Jetzt war er plötzlich sauer, dass ich auf sein Handy geschaut habe und meinte ich würde ihn einengen. Lest ihr SMS eurer Partner und wäre das Verhalten meines Freundes ein Vertrauensmissbrauch? Seine Ex Freundin war übrigens auf meiner Seite und fand sein Verhalten Machogehabe und meint, dass er seine Wirkung auf Frauen durch plumpe anmache testen will.

...zur Frage

Wie erkläre ich meine Stärken und Schwächen?

Hallo, ich habe morgen ein Vorstellungsgespräch und bin ein bisschen aufgeregt! Das habe ich zum ersten Mal. Ich habe mich für die Ausbildung zur Familienpflegerin beworben. Das Bewerbungsgespräch findet in der IWK Köln in einer Institut statt. Im Vorstellungsgespräch wird mir auf jeden Fall gefragt, was meine Stärken und Schwächen sind. Das muss ja zum Beruf passen! Reicht es wenn ich 2-3 Stärken nenne. Ich bin Kritikfähig. Ich finde es nämlich wichtig, wenn ich von meinen Mitmenschen auf meine Fehler hingewiesen werde und Tipps bekomme. Da ich daraus lernen kann und weiß, was ich beim nächsten Mal anders machen kann. Ich nehme auch oft von anderen ein Feedback. Ich erkundige mich nach deren Einschätzung und zeige mich dabei sehr offen und bitte um eine ehrliche Antwort. Ich bin auch in der Lage über Situationen offen und ehrlich zu sprechen. Dabei bin ich über jeden Veränderungsvorschlag dankbar und versuche diese weitgehend umzusetzen.

  1. Stärke: wie kann ich das im Vorstellungsgespräch erklären: Wenn ich mit meinen Mitmenschen z. B bei Familien in der ich babysitten bin finde ich es sehr wichtig Absprachen zu halten, weil die Eltern mir vertrauen z. B wenn ich eine Aufgabe bekomme erledige ich dies oder auch im Praktikum ist das bei mir so.

Hilfsbereit, einfühlsam, liebevoll könnte ich auch dazuzählen. Aber dies wäre zu viel!

Schwäche: ich entschuldige mich für jede Kleinigkeit, aber bemerke dies. Ich versuche dies nicht oft zu machen. Ich muss lernen, dass ich Fehler machen darf! Wie kann ich dies positiv erklären. Ist es eine Schwäche, wenn ich Angst vor Tieren hat z. B vor Hunden. Ich mache etwas dagegen. Wenn ich einen Hund sehe, laufe ich nicht mehr weg und versuche ruhig zu bleiben. Am Sonntag habe ich beim Spazierengehen einen Hund gesehen ohne Leine war er. Meine Schwester ist einen anderen Weg gegangen. Ich wollte gegen die Angst etwas machen. Ich Habe geschafft den Hund zu streicheln, als er an mir geschnuppert hat war ich ruhig und habe mich gekniet um ihn zu streicheln. Das war für mich sehr ok und ich war dann sehr stolz auf mich.

Mein Aussprache in Englisch ist nicht Verhandlungssicher, aber ich lese viel englische Bücher, höre mir viel englische Geschichten an, um meine Aussprache zu verbessern und möchte in kürzer Zeit mit meiner Nachbarin zusammen ab und zu meine Aussprache in englisch verbessern.

  1. Frage: mir wird gesagt, dass ich etwas über mich erzählen soll! Reicht das wenn ich meinen Namen, Alter, sage. Was ich zurzeit mache, Ausbildung! Freizeit, mich viel mit Familien und Kinder beschäftige. Ich habe nicht viel erlebt. Ich bin erst 19. Das ist mein erstes Vorstellungsgespräch. Es geht nicht um eine Arbeitsstelle, sondern um eine Ausbildung. Was erwarten die noch, was ich sage!

Was empfiehlt Ihr mir? Vielen Dank!

...zur Frage

perfektes alter zul heiraten und erstes kind?

was ist für euch das perfekte alter um zu heiraten und sein erstes kind zu bekommen?

...zur Frage

Bis zu welchen Alter ist es relativ einfach etwas zu lernen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?