Warum kann ich plötzlich für kurze Zeit nicht mehr so gut sehen?

7 Antworten

Hallo stiftblau,

wiederkehrende, zeitlich begrenzte Sehstörungen mit nachfolgenden Kopfschmerzen deuten auf eine Migräne mit Aura hin.

Migräneaura:

  • Sehstörungen, Sprachstörungen oder einseitige Taubheitsgefühle
  • Eine Migräneaura findet üblicherweise vor dem Migränekopfschmerz statt.
  • Dauer: zwischen 10 bis 60 Minuten.

Nur ein kleiner Teil der Menschen mit Migräne haben eine Aura – manche davon haben auch nur die Aura ohne nachfolgenden Kopfschmerz.

Migränekopfschmerz:

  • Anfallsartiger - meistens einseitiger - Kopfschmerz.
  • Übelkeit (manchmal mit Erbrechen).
  • Licht-, Geräusch-, oder Geruchsempfindlichkeit.
  • Der Schmerz verschlimmert sich bei Bewegung / körperlicher Anstrengung.
  • Dauer einer Migräneattacke: Wenige Stunden bis zu 3 Tagen.
  • Die ersten Migräneanfälle treten bei den Meisten erst ab der Pubertät auf.
  • „Normale“ Schmerzmittel wirken oft nicht ausreichend.

Es gibt viele verschiedene Arten von Migräne, deshalb müssen nicht alle genannten Symptome auch immer und bei Jedem genauso zutreffen.

Der Facharzt für Migräne ist ein Neurologe. Lasse dich dort mal untersuchen, damit du sicher sein kannst, worum es sich bei dir handelt.

LG Emelina

Die Sehstörungen bei einer Migräneaura können ganz verschieden auftreten:

  • Zick-Zack-Veränderung in einem Teil des Sichtfeldes
  • „Blinder Fleck“ im Sichtfeld (an einer Stelle sieht man nichts)
  • Sehen von Strukturen, die real nicht vorhanden sind - in Form von Strichen, Quadraten, Rechtecken, Sternen oder Punkten, die flimmern können
  • Einseitiger Ausfall des Sichtfeldes (auf einer Seite sieht man nichts oder nur flimmern / Sterne)
  • Sichelförmige Aura: ein flimmernder Punkt (der das Sichtfeld an dieser Stelle überdeckt) breitet sich langsam zu einem Bogen aus, der im Sichtfeld, meist nach außen, wandert.

Bilder zu den Sehstörungen bei einer Migräneaura kannst du dir unter diesem Link ansehen (weiter runter scrollen).

http://de.wikipedia.org/wiki/Aura_%28Migr%C3%A4ne%29

4

Du solltest damit zu einem Arzt gehen. Es könnte auf eine einfache Migräne, aber auch auf etwas schwerwiegendes hindeuten. Definitiv sagen kann dir das nur ein Arzt. Eine Ferndiagnose geht nicht.

Gut! Mehr sollte man dazu auch nicht sagen.

0
@schlonko

Das blöde ist, dass mein Arzt das ignoriert was ich ihm sage. Der will mich immer schnell los werden hab ich das gefühl

0

Wer der Arzt nichts gravirendes dazu sagt, würde ich mal den Arzt wechseln. Ansonsten mal den Neurologen aufsuchen und auf akute Beschwerden hinweisen, dann bekommt man schon mal auf die schnelle einen Termin. Es wäre ,ö glich das es Symptome einer Migräne sind, kann aber auch ganz andere Ursachen haben.

Was möchtest Du wissen?