Warum kann ich nicht zwischen zwei Kabelanbietern, die beide im Haus verfügbar sind, frei wählen?

4 Antworten

Hallo,

so wie ich das erkenne sind diese zwei Hausübergabepunkte jeweils einmal mit Signal von Unitymedia (UM) und einmal mit Signal von Boltenburg-TV (BTV) versorgt. Diese Art der Installation setzt voraus das z.B. BTV eine eigene Empfangsstation in der 'Nähe errichtet hat und dieses Objekt (Gebiet) mit TV-Signalen versorgt. Der Grund für diese Installationsvariante wird folgender sein: Der Bauträger wollte unabhängig vom Kabelnetzbetreiber (UM) sein, deshalb hat er eine zweite Möglichkeit (BTV) installiert. Die Idee ist ja nicht schlecht wenn man die Kostenseite nicht beachtet! Es entstehen für den Bauträger immer Kosten, sogenannte Erschließungskosten damit das UM - Kabel in das Objekt verlegt wird. Hier gibt es wieder zwei Möglichkeiten: 1. Wenn UM dem Bauträger vorschlägt, diese Erschließungskosten zu übernehmen und im Gegenzug einen Vertrag über eine gewisse Laufzeit für die versorgten Objekte zu erhalten, dann stimmt der Bauträger meistens diesem Vorschlag zu. (Weil er hier sehr viel Geld sparen kann)UM übernimmt dafür auch in der Regel den Innenausbau die wiederum die Voraussetzung für die weitere Vermarktung z.B der Produkte "Triple Play" in Hessen und NRW sicherstellt. 2. Die eingesetzte Hausverwaltung hat ja in der Regel nicht nur dieses Objekt unter Ihrer Verwaltung, sondern weitaus mehr Bestand. Und hier bietet Unitymedia eben einen guten Rabatt der im Umkehrschluss als monatlichem "Entgelt" dem Kunden wieder zugute kommt. Ein kleiner Anbieter wie z.B. BTV, kommt da in der Regel nicht auf seine Investitionskosten und fällt deshalb weg. Wenn das Objekt (oder die einzelnen Wohnungen daraus) verkauft werden, steht das normalerweise bereits im Kaufvertrag der Wohnung als "Teilungserklärung" drin. Fortan zählt der Multimediaanschluss somit als "Bestandteil" der Wohnung!. Abgesehen davon bietet der "kleinere" Anbieter BTV weniger Leistungen als Unitymedia an. Als Mieter hast du da auf keinen Fall die Möglichkeit aus dem Vertrag herauszukommen, da dies vertraglich nicht vorgesehen ist. Erst nach Ablauf der Vertragszeit kann das für das gesammte versorgte Objekt geschehen. Ich möchte aber nicht wissen was dann los ist wenn viele Kunden bereits einen Internet & Telefonie Anschluss bei Unitymedia haben, der dann aufgrund von Abklemmung des Hausübergabepunktes stillgelegt wird.....

Du bist eingezogen, unter den gegebenen Bedingungen. Wenn ein Vertrag mit einem Anbieter bestand, dann gehört das zum Mietvertrag.

Nö, glaube ich nicht, denn im Mietvertrag steht nur "Versorgung durch Kabelfernsehn" nix von Preis oder Anbieter.

0
@Kranlenker

Für die Versorgung durch Kabelfernsehen ist immer der Vermieter zuständig. Somit schließt er auch die Verträge ab.

0

Rechtlich ist das vollkommen OK! Mein Freund Unity- Mitarbeiter sieht darin folgende Gründe.

  1. Kann der Hausverwalter entscheiden welcher der Kabelanbieter für das Gebäude zuständig ist.

  2. Würd ich aufpassen, den was andere Kabelfirmen sagen, muss nicht unbedingt stimmen.

  3. Da Unity der größste Kabelanbieter in hessen und NRW ist vergeben diese die Vermarktungsrechte an die anderen Firmen und entscheiden somit neben der Hausverwaltung wer die Häuser/ Wohnungen versorgen darf.

  4. Aus dem Vertrag wirst du so nicht raus kommen. Wenn müsste die Hausverwaltung wegen nicht zahlen oder andere Gründe gekündigt werden. Solang das nicht ist bezahlst du das TV über die Nebenkosten.

  5. Frage: was hast du fürn Produkt, Analog oder Digital? wenn du noch analog hast kannst du selber das Produkt auf Digital umstellen. Das ganze würde dann 3,90€ zusätzlich, zu den schon in den Nebenkosten gezahlten gebühren, betragen.

wenn du genauer Wissen willst warum meld dich einfach bei mir ich stell dann Verbindung zu meinem Freund her =)

Kann man einen Kabelanschluss überwachen bzw. auslesen um so einen Schwarzseher zu überführen?

Hallo,

ich habe ein Haus mit 4 Wohneinheiten von denen drei vermietet werden und in einer Wohnung wohne ich.

Wir haben hier einen Unitymedia Anschluss installieren lassen. Die Kosten für einen Kabelanschluss selber müsste jeder Mieter wie auch ich selber zahlen.

Einer der Mieter behauptet, er würde den Kabelanschluss ausschließlich nur für das Internet und hat somit bei Unitymedia nur eine Internetflat + Telefonflat gebucht. Somit braucht er keine monatlichen Gebühren für den Kabelanschluss zahlen.

Bei einer Reparatur in der Wohnung, wurde aber zufällig festgestellt, dass er sehr wohl TV guckt und das TV kabel aus der Dose am Fernsehr angeschlossen war. Er meinte er guckt nur über das Internet TV.

Nach Rücksprache mit Unitymedia, werden in Einzelfällen Sperrfilter eingesetzt wenn man den Kabelanschluss nur für das Internet nutzen möchte.

Da ein solcher Sperrfilter aber nicht eingesetzt wurde, frage ich mich, ob man irgendwie feststellen kann ob der Anschluss wirklich benutzt wird? Kann das ausgelesen werden? Oder könnte Unitymedia das auslesen/messen?

Ich und die anderen Mieter haben keine Lust für andere die Kosten zu tragen, denn indirekt subventionieren wir dem Mieter den Kabelanschluss.

...zur Frage

Kabelanschluss freischalten, wie?

Hi!

Für mich ist Kabelfernsehen Neuland. Bislang schaute ich TV lediglich über dvbt, das reicht mir aber nun nicht mehr. Ich möchte gewisse Sender in HD und natürlich eine größere Auswahl an Sendern generell.
Als ich im Web nach Möglichkeiten gesucht habe, Anbieter verglichen habe usw., bin ich bei Sky hängen geblieben. Deren Angebot zu Ostern und der Preis hat mich letztendlich überzeugt und ich bestellte mir das vorgestern direkt über Sky.

Ich muss leider zugeben, dass ich wie oben erwähnt keine Ahnung von Kabelanschlüssen habe, ich weiß lediglich, dass ich bei mir in der Wohnung so ne Kabelbuchse habe :-P
So naiv wie ich manchmal bin, habe ich nicht bedacht das man die Buchse erst freischalten lassen muss (?) Ich rief also bei Sky an und fragte ob die das machen. Der Mitarbeiter sagte das die das nicht machen und ich solle bei meiner Hausverwaltung anrufen. Gesagt getan, rief ich da an und diese wiederum sagten mir dass unser Versorger "Primacom" ist und ich solle mich dahin wenden, was ich auch sofort tat. Zu erst meinte die Primacom das Sky die Buchse freischalten müsse. Da die das ja aber anscheinend nicht tun und ich das der Mitarbeiterin mitteilte, fragte diese erstmal nach bei Kollegen wie man jetzt verfahren könnte.

Das Ende vom Lied war, dass ich laut Primacom jetzt zusätzlich bei DENEN einen Vertrag abschließen muss, dass ich überhaupt den Kabelanschluss freigeschaltet bekomme, was mich zusätzlich 14,99€ PRO MONAT kostet.

Ist das so normal? Ich habe keine Ahnung wie ich da verfahren kann bzw muss. Finde es irgendwie frech das ich zusätzlich zu Sky-TV, jeden Monat an Primacom bezahlen muss nur damit die Kabelbuchse überhaupt aktiv ist. HILFE 🙄

...zur Frage

Rattengift in Mehrfamilienhaus gelegt ohne Mitteilung an die Vermieter. Darf das sein?

Wie sieht es aus, wenn in einem Mehrfamilienhaus, ohne die Mieter zu informieren von der Hausverwaltung oder einem anderen Mieter Rattengift im Keller gelegt wird? Wir haben ein Kind (3) und einen Hund. Ist eine Mietminderung möglich?

...zur Frage

TeleColumbus kommt in ihre Wohnung und montiert eine neue Tv-Anschluss-Dose

Ihr Vermieter ist informiert - halten sie ihre Tv-Anschluss-Dose grosszügig frei- von 8:00-13:00 am 24.6.2014 - sollten wir sie zweimal nicht antreffen können sie nicht alle vorteile nutzen.

WAS SOLL DA BEDEUTEN - HATTE SOWISO NICHT VOR DA ZU SEIN - DIE SIND ABER AUCH GAR NICHT GEKOMMEN. Ich hab gar keine TV-ANSCHLUSS-DOSE - WILL AUCH KEINE!!!!

ist das so ein berüchtigter KABELANSCHLUSS den der VERMIETER VEREINBART UND DANN AUF DIE MIETE AUSCHLÄGT?!?!?

...zur Frage

Wem gehört der Kabelverteiler (Einfamilienhaus)

Hallo zusammen,

wir besitzen ein Einfamilienhaus und haben im Keller einen Kabelanschluss(wurde standardmäßig bei allen Häusern in dem Gebiet installiert). Wir haben unseren Anschluss gekündigt (weil wir Satelit haben und kein Kabel vom Verteiler im Haus weiter geht) und jetzt will unser Bauträger (der als Reseller des Kabelanbieters auftritt), unbedingt den Verteiler demontieren und dafür auch noch Geld kassieren!

Nun meine Fragen:

  1. Wem gehört der Verteiler im Keller (mir / dem Kabelanbieter oder dem Bauträger)?

  2. Reicht es nicht den Anschluss zu verplomben (hab gehört das soll nichts kosten)

  3. Hab ich Anspruch die öffentlichen Fernsehsender (ARD, ZDF) zu empfangen (und die privaten sind gefiltert)?Dann müsste ja der Verteiler im Keller verbleiben...

Danke schon mal!

...zur Frage

Ist der Kabel - Receiver Sagem DCI 85 Hd nur mit gültiger Smartcard betreibbar?

Oder kann man damit auch freie Kabelprogramme empfangen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?