Warum kann ich mich bei einen Abischnitt von 1.3 nicht freuen?

7 Antworten

Wahrscheinlich, weil du besseres erwartet hast. Auch gute Leistungen wirken schlecht, wenn man knapp irgendwie eine Marke verfehlt hat oder in den Erwartungen enttäuscht wurde.

Weil ABI allein halt auch noch nichts ist.

1,3 gibt dir Spielraum und Möglichkeiten. Jetzt geht es weiter.

Das kann natürlich das Gefühl ergeben, dass man noch nicht "weit" ist. Es ist ein Schritt auf dem Weg.

Gruß

Hast du denn einen zulassungsbeschränkten Studiengang in Aussicht bzw. hätte dir ein besserer Schnitt etwas gebracht (außer einem gesteigerten Selbstwertgefühl)?

Ich hab mich auch letztes Jahr nach dem Abi über meinen Schnitt geärgert. An der Uni hab ich mich seit der ersten Woche aber kein einziges Mal mehr drüber unterhalten, das interessiert einfach nicht mehr. Also falls die 1.3 dir nichts Geplantes verbauen, bin ich zuversichtlich, dass du spätestens nächstes Jahr genauso denkst;)

Vielleicht weil dir andere Dinge deutlich wichtiger sind als schulischer Erfolg.

Entweder du hast zu übertrieben hlhe erwartungen an dich oder dir ist das Abi erstmal unwichtig.

Was möchtest Du wissen?