Warum kann ich keine rohe Paprika mehr essen? O_O

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn Du rohen Paprika nicht verträgst, lass ihn weg! Es gibt doch genügend anderes Gemüse, das man roh verzehren kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TaePreed
28.06.2013, 14:17

Ich esse es ja auch garnicht mehr. Hab ich hier doch garnicht geschrieben.

0

Vielleicht kannst du dich mal auf Lebensmittelunverträglichkeiten testen lassen, denn vielleicht verträgt dein Magen manche Lebensmittel oder Stoffe nicht und reagiert somit mit Übelkeit. Bekannte von mir haben auch die unterschiedlichsten Lebensmittelunverträglichkeiten. Wenn man es weiss, kann man sich aber darauf einstellen und danach kochen. Paprika sind generell nicht magenfreundlich, es sei denn, man zieht die äußere Haut ab. Diese ist nämlich für den Magen als auch für den Darm fast nicht zu verdauen. Mach dir deshalb keine Sorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TaePreed
28.06.2013, 14:19

Ich denke mal das es dann an der Schale liegt, denn sonst vertrage ich Paprika ja schon, nur wenn ich ein Stück so roh esse bekomme ich Magenschmerzen, übel ist mir nicht mal.

0

http://www.gesundheitsfrage.net/frage/paprika-roh-oder-gekocht-essen-was-ist-besser

Schwer verdaulich ist v.a. die Schale. Wenn man Paprika kocht, wird die Schale etwas weicher und evtl. besser verdaulich. Man kann sie natürlich auch schälen, aber bekanntlich sitzen ja die meisten Vitamine unter der Schale. Wenn man die Schale mitessen möchte, am besten auch auf Bio-Qualität achten, da die Schalen weniger Pestizide enthalten. Ich denke Du müsstest es ausprobieren, was Dir besser bekommt (ich esse seit gut einem Jahr jeden Abend kleine "Paprikaschiffchen mit Frischkäse" (mit Schale) und bin bisher sehr gut damit gefahren..)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi Taepreed, habe das gleiche Problem auch, bzgl. Paprika gehabt, aber immer noch mit Gurke: Ich habe von Kindheit an grundsätzlich alle Lebensmittel auch roh vertragen, gerne Gurke und Paprika roh gegessen und plötzlich musste ich bei Gurke, also Salatgurke, roh, immer aufstoßen, stundenlang! Also habe ich Gurke weggelassen. Paprika ging noch, aber irgendwann ist mir das bei Paprika auch passiert! Also habe ich beide Lebensmittel (roh, denn in gekochtem Zustand vertrug und vertrage ich beide einwandfrei) ein Jahr gemieden. Dann habe ich, weil Paprika mich mehr "gewurmt" hat, versucht, Paprika, gewürfelt, in kleinen Mengen, im Salat oder auch einfach einmal ein Schnitz, roh zu essen, aber immer mit anderem Gemüse zusammen. Das hat geklappt! Ich kann mittlerweile locker wieder eine Paprika essen, mehr ahbe ich noch nicht probiert. Mit Salatgurke habe ich es noch nicht probiert, davor habe ich mehr Angst, weil es eine Kürbisfrucht ist und ich Melone seit neuestem, roh, auch nicht vertrage und gekocht habe ich es noch nicht probiert, aber Salatgurke, als Gurkengemüse mit Fenchel geht auch! Wenn alles nichts hilft: Natron dazu, dann passiert angebl. nichts. Habe ich noch nicht probiert!!!

Grüßle Sandra

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei roter (reifer) Paprika ist das eher ungewöhnlich. Sicher ist es nur die Schale, die dir Unwohlsein bereitet. Einfach schälen. Bei WMF gibt es einen tollen Sparschäler, der es sogar mit Tomaten aufnimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TaePreed
28.06.2013, 14:17

Ich glaube auch das es an der Schale liegt, die ist ja dafür bekannt schwer verdaulich zu sein, aber es ist auch bei roter Paprika, leider denn die esse ich gern.

0

Rohe Paprika ist genauso schwer verdaulich wie rohe Möhren, Vollkornbrot usw. vielleicht ist dein Magen leicht gereizt. rohe Paprika braucht viel länger zum verdauen und bleibt länger im Verdauungstrakt als ein Weizenbrötchen oder gekochte Paprika, gekochte Möhren..... Baby essen anfangs gekochtes Gemüse, weil es schneller und leichter Verdaulich ist. Vielleicht solltest du einfach auf nüchternen Magen keine Paprika mehr essen und anfangen mit kleinen Stücken nachmittags auf Dauer. Um den Magen daran zu gewöhnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TaePreed
28.06.2013, 16:42

Ich probiere es mal aus. Seit dem mir das aufgefallen ist, esse ich Paprika eh nicht mehr ohne alles und roh sondern nur noch im Salat oder halt in vollständig gekochten Gerichten.

0

Vielleicht verträgst du auch einfach die Schale nicht. Die ist sehr schwer verdaulich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weils eben solche Reaktionen geben kann-auch Tomaten vertragen viele nicht*

Manchmal hilt das ENTHÄUTEN...schon versucht ?

auch Spritzmittel ect. können Ursachen sein.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TaePreed
28.06.2013, 14:22

Ja die blöden Spritzmittel, vielleicht sollte ich es mal mit Biopaprika austesten, wenns wieder kommt liegt es vermutlich an der Schale, dann versuche ich das mal mit dem Schälen. Wenn das auch nix hilft kann es auch an der Säure sein die in diesem Gemüse ja generell schon recht hoch ist. In Kombination mit anderen Sachen kann ich es ja sogar roh essen, vermutlich weil die anderen Stoffe die Säure neutralisieren. Das war immer mein Gedanke.

0

Versuchen Sie, würzigen Speisen zu essen, ist der Körper ein Schaden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?