Warum kann ich keine Geräusche ertragen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

oh wie Du mir aus der Seele sprichst !

mir geht es leider genauso. :(

Du bist diesbzgl. auch " posttraumatisiert " - weil auch Deine alte Bude hellhörig war. Ich fühle mit Dir, ich kenne das Problem ! man wird dann früher oder später ganz automatisch extremst " lärmempfindlich ", man hat fast schon vor jedem Geräusch " Angst " ( um es mal ganz krass auszudrücken ). es klingt unglaublich, aber es ist so.

darüberhinaus mkacht Lärm auf Dauer krank :

http://www.stern.de/panorama/wissen/mensch/alltagslaerm-wenn-laute-nachbarn-krank-machen-3358198.html

Ich gebe Dir daher einen guten Rat, den Du beherzigen solltest :

bündle alle Deine Kräfte und sieh zu, daß Du am besten wieder umziehst - in eine Bude mit :

- möglichst wenige Nachbarn ( das ist ganz wichtig !!! )

- ein gutes Mieterklientel, das Rücksicht nimmt und Niveau hat

- keine Kinder im Hause oder im Umkreis von mind. 50 Metern

- keine Kirche, kein Spielplatz, keine Alkoholikerkneipen in der Nähe

ich wünsche Dir alles, alles Gute & viel Erfolg !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?