Warum kann ich einfach nicht Weinen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das ging mir genau so, bei meinem Bruder vor 8 Jahren. Erst mal wahr der schock riesig. Doch ich habe nicht geweint. Nur meine Magen hat rebelliert, und gegrummelt. Mir wahr mehrere Tage sehr schlecht, und ich konnte kaum noch was Essen. Aber gewinnt habe ich bis zu seiner Beerdigung nicht. Da dann aber ziemlich viel. . . Danach wahr es wieder etwas weniger. Zwar schon ab und an, an manchen Tagen noch. Aber es hörte dann doch sehr schnell wieder auf. Ich hab mich damals auch sehr gewundert. Aber leider keine Lösung gefunden. Wollte dir damit nur sagen dass es noch andere gibt denen es genau so erging. Hatte aber immer mehr Angst davor, dass ich Ihn irgendwann vergessen würde. Und keine Sekunde mehr an Ihn denken würde. Dem ist zum glück nicht so. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe fentyfenty! Ich habe lange überlegt, ob ich darauf schreibe, Aber vielleicht kann ich dir helfen damit:

Ich bin selbst eine Mutti, die in absehbarer Zeit sterben wird ( es sei denn, es geschieht ein Wunder) Meine kleine Tochter ist jetzt 12. Ich wäre sehr glücklich, wenn sie, trotzdem sie ihre Muttter dann verloren hat, sich nicht einigelt und weint und weint. Ich möchte in ihrem Herzen getragen werden, nicht in ihren Tränen. Das Leben geht weiter, auch wenn Mama nicht mehr da sein kann. Und es soll ein glückliches, freies Leben werden. Ich möchte nicht als dunkler Geist das Gemüt meines Kindes vergiften, es soll lachen, es soll lieben.

Die Trauer ist so etwas individuelles, es gibt keinen Grund für dich, an dir zu zweifeln, nur weil du nicht ständig in Tränen aufgelöst bist. Keiner wird von dir glauben, du wärst nicht traurig.

Es kann dir unter Umständen wirklich helfen, mit einem -auf Trauer spezialisierten-Psychotherapeuten zu sprechen, laß dich vom Hausarzt beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fentyfenty
06.09.2016, 23:29

Ja aber ich habe ein schlechtes Gewissen wenn ich glücklich bin.Ich hab das Gefühl daß es mir nicht zusteht glücklich zu sein.Nicht nach so kurzer Zeit...Das tut mir sehr Leid für Dich

0
Kommentar von Fentyfenty
07.09.2016, 01:47

Meine Familie spricht leider nicht über meine Mutti,außer ich fange das Gespräch an.Ich sage meiner Mutti jeden Tag vorm Schlafen gehn. gute Nacht&daß ich Sie lieb habe. Das ist Sowss wie ein Ritual für mich geworden

0

Mein Beileid.

Das ist gar nicht mal so ungewöhnlich, dass du nicht weinen kannst.

Du trauerst ja trotzdem. Nur dass eben keine Tränen kommen.

Mir ging es ebenso, als meine Tochter gestorben war. Ich stand unter Schock und trug Depressionen davon. Und bei schweren Depressionen kann man eben nicht weinen.

Ich will dir jetzt nicht einreden, dass du Depressionen hast. Aber der Schock kann immer noch so tief sitzen, dass du eben nicht weinen kannst.

Alles Gute

Virginia

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fentyfenty
07.09.2016, 15:58

Doch Depressionen habe ich wirklich.Kriege. sogar 2 verschiedene Antidepressiva

0

Jeder geht mit der Trauer anders um. Wahrscheinlich sitzt der Schock noch sehr tief, obwohl es schon mehrere Monate her ist, als deine Mutter starb, das mir sehr Leid tut.

Wenn es dich einfach zu sehr belastet, suche deinen Hausarzt auf und sprich mit ihm über deine Gefühlslage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fentyfenty
06.09.2016, 22:28

Ja das ist eine gute Idee Werde ich auf jeden Fall Mal machen.Vielleicht kann Er mir ja weiter helfen

0

wahrscheinlich stehst du noch immer so unter schock, dass du nicht loslassen kannst und deinen gefühlen verbietest freien lauf  zu gehen. oder du verarbeitest es so gut, dass du keine tränen dafür hast.

trauer verarbeitet jeder anders. stundenlanges weinen oder über tage und monate hinweg sind nicht standart der trauer. manche verarbeiten es schnell, andere brauchen jahre, manche kommen da nie drüber hinweg.

wenn es dir schwierigkeiten macht, such dir doch einen trauertherapeuten. die sollen recht gut helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist eine sehr persönliche Sache für dich,und ob du weinst ,oder nicht,ist nicht wichtig.

Wenn deine Mutti jetzt zu dir sprechen könnte, wüsstest du dass es für sie nicht wichtig ist,sondern sie würde dich gerne wieder lachen sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fentyfenty
06.09.2016, 22:31

Ja das sagen meine Freunde&Verwandten auch Trotzdem hab ich ein schlechtes Gewissen wenn ich glücklich bin

0
Kommentar von Fentyfenty
06.09.2016, 22:39

Ja das sagen Alle aber irgendwie hab ich das Gefühl,daß ich nicht glücklich sein darf. Nicht nach so kurzer Zeit

0

Geh zum Psychiater dass befreit dich mit einer Person zu sprechen. Und es ist nicht schlimm zu einem psychater zu gehen du bist auch nicht sofort ein psycho. Es gehen mehr leute zum osychiater als es scheint

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fentyfenty
06.09.2016, 22:32

Meinst Du wirklich Er kann mir helfen?

0

Vielen Dank für Eure lieben&zahlreichen Antworten.
Ich werde wirklich Mal mit meinem Arzt darüber reden.
Liebe Grüße Eure FentyFenty

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?