Warum kann es keine "nackten Wasserstoffionen" geben?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Ionisierungsenergie von Wasserstoffatomen ist relativ hoch, d.h. ein H+-Ion existiert auf einem ungünstig hohen Energieniveau. Ein günstigeres (tieferes) Niveau kann erreicht werden, wenn das H+  an der Elektronenhülle anderer Atome partizipiert. Da der "nackte" Atomkern sehr klein ist und die Kernladungskraft nicht durch eine Elektronenhülle der unteren Schalen abgeschirmt ist, reagiert es extrem schnell sobald irgendein entsprechender Reaktionspartner existiert.

In der Praxis heißt das, dass Protonen in chemischen Reaktionen faktisch nicht auftreten, sondern gleich übertragen werden um protonierte Moleküle oder neue Verbindungen zu bilden.

Bei sehr hohen Temperaturen oder im Vakuum gibt es natürlich freie Protonen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Noi,

Wenn du mit nackte H-Ionen meist, dass sie nur als H Plus vorliegen liegt das daran, dass dieser Sustand sehr unstabiel ist und zu viel Energie verbraucht, weshalb H Plus Ionen innerhalb von sekundenbruchteilen eine Reaktion durschfühtren, um sich selbst zu stabilisiren.

Gruß Bruder rotes Eis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was zum Geier soll das bedeuten?

Falls ich das richtig verstehe, geht das laut defintion der fest/flüssigen Aggregatzuständen nicht.

Im Vakuum sollte es möglich sein.

Protonenstrahlung evtll?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasJNewton
29.02.2016, 23:40

Es geht eher darum, warum Gleichungen wie
HCl -> H⁺ + Cl⁻
nicht die "wörtlich" zu verstehen sind.

0

Was möchtest Du wissen?