Warum kann ein Polizist nicht landesweit eingesetzt werden?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo mylovearehorses,

das ist so nicht ganz richtig, dass Polizisten nicht Landesweit eingesetzt werden.

Zwar ist die Regel in der Tat so, dass die Polizeibeamten nur Dienst in ihrem Bundesland ausüben, aber wenn es die Lage erfordert, unterstützen sich die Bundesländer durchaus gegenseitig.

Insbesondere bei Großlagen wie zum Beispiel:

  • Castor-Transporten
  • Frankfurt 21
  • Fußballspielen
  • Großdemos
  • 1. Mai - Krawalle insbesondere in Berlin und Hamburg

werden aus allen Bundesländern und von der Bundespolizei Polizisten aus dem ganzen Bundesgebiet zusammengezogen und eingesetzt.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sirius66
07.12.2015, 17:23

Hier wäre mal eine Unterscheidung BUNDESweit und LANDESweit fällig.

Jeder LaPolizist wird mit Sicherheit auch potentiell LANDESweit eingesetzt.

Wenn die Frage lauten soll, warum Landespolizisten nicht bundesweit eingesetzt werden können - ja dann ....

Gute Frage - Gute Antwort

0

Weil die Bundesrepublik Deutschland föderal strukturiert ist. Grundlage dafür ist der Art. 20 GG.

Mit der Argumentation "im Endeffekt ist der Job überall der gleiche" könnte man jeden Beruf, nicht nur den des Polizisten, im öffentlichen Dienst als Bundesbediensteter ausüben. Damit hätten wir einen Zentralstaat, der von Berlin aus jede Einzelheit regelt. Das würde zwar auch funktionieren, dürfte aber sicherlich für erheblichen Unfrieden sorgen (z.B. in der Frage der Steuerverteilung).

Es gibt doch schon eine Polizei, die bundesweit eingesetzt wird, die Bundespolizei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von furbo
07.12.2015, 06:56

Zu früh gedrückt:

Und auch die Landespolizeien werden bei Großereignissen bundesweit eingesetzt, das passiert sogar recht häufig.

1

Das Gesetz schreibt nun mal vor, dass die Polizei den Ländern unterstellt ist, außer halt die Bundespolizei. Bei besonderen Ereignissen werden, aber auch Polizisten aus anderen Bundesländern eingesetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falsche Definition

Ein Polizist kann und wird IMMER landesweit eingesetzt werden. Dabei geht es um das BUNDESland. So einfach ist das.

Wenn man sich z.B. in Niedersachsen bewirvt, bewirbt man sich für eine der sechs Polizeidirekionen und wenn man eingestellt wird, kommt man in der Regel auch dorthin. Bewerber mit nicht so gutem Rankingplatz können ihre Chancen erhöhen, wenn sie signalisieren, daß sie einer landesweiten Verwendung zustimmen. Was aber auch nur Beischmuck ist, denn eine Garantie für die Wunsch-PD gibt es für niemanden.

Wenn du dich nicht auf ein Bundesland beschränken willst, musst du zur Bundespolizei gehen. Dann ist eine deutschland-/bundesweite Verwendung zwangsläufig.

Ganz abgesehen von dieser Wortklauberei ist Schule und Polizei LÄNDERsache und unterliegt den Ministerien der Länder. Darum machen sie in den Bereichen eben ihr eigenes Ding.

Gruß S.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Arbeitgeber ist halt jemand anderes. Wie bei Lehrern auch bilden die Länder ihre eigenen Leute aus und tun so als wäre der Job ein anderer. Recht hast du, is Quatsch, aber fußt wohl auf dem föderalen Prinzip. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jedes Bundesland auch sein eigenes Polizeigesetz. Länder sind halt stolz auf ihre kulturelle Unabhängigkeit/Selbständigkeit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vllt. Gibt es teilweise andere "Regeln"?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Endeffekt liegt es daran, dass wir den Krieg verloren haben.

Eine Folge davon ist der Förderalismus und dadurch kann jedes Bundesland machen was es will (weitgehend jedenfalls).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
07.12.2015, 07:47

Mit dem Krieg hat das nichts zu tun. Eigentlich sollte bekannt sein, dass sowohl das Kaiserreich als auch die Weimarer Republik föderalistisch organisiert waren.

1

Was möchtest Du wissen?