Warum kann ein Pferd eine Kutsch beschleunigen?

6 Antworten

Hier steht etwas dazu: http://de.wikipedia.org/wiki/Actio_und_reactio#Erkl.C3.A4rungen

Die Kutsche übt ja auch in bewegung eine genauso große Kraft auf das Pferd aus, wie das Pferd auf die Kutsche. Die Kutsche rollt ja schließlich weiter, wenn das Pferd nun einfach stehenbleibt. Also übt die Kutsche kontinuierliche auch die gleiche Kraft auf das Pferd auch und das Pferd muss die ganze Zeit eine Kraft aufbringen, um sie in Bewegung zu halten. Gleichmäßig bewegte Körper sind als ruhende Körper zu betrachten.

Gerade weil hier actio = reactio gilt, kann sich die Kutsche überhaupt bewegen.

hm... weil das Pferd mehr Kraft aufbringt, als die Gewichtskraft und Haftreibungskraft und die widerstandskraft zusammen

Kleiner Denkfehelr in Physik bei actio=reactio...Bitte kurzen Denkanstoß

Ich hab grad den Denkfehler: Wenn ich eine Kraft auf einen Körper ausübe, dann übt der die gleiche Kraft auf mich aus, stimmt das so? Aber dann würden sich die Kräfte ja aufheben und nichts würde sich bewegen??? So als würde man die handflächen gegeneinander drücken, wenn man stärker mit der rechten drückt, drückt die linke automatisch auch stärker? Befreit mich von diesem Denkfehler!

...zur Frage

Physik Aufgabe: Kräfte mit Ross und Wagen

Hey,

auf eine Kraft folgt ja immer eine Gegenkraft. Nun zur Frage: Wie ist das mit einer Kutsche und Pferd?

Ich schliesse 1 und 4 aus und tendiere zu 5.

Was ist richtig und warum?

Danke für Antworten LG Saiyna

...zur Frage

Kann man mit Zweispännergeschirr (Pferd) auch nur mit einem Pferd fahren?

Hi. Wie ihr lesen könnt, frage ich mich, was der Unterschied zwischen Ein - und Zweispännergeschirr ist und vor allem, ob man mit Zweispännergeschirr mit einem Pferd oder Pony auch einfach alleine Sulky oder Kutsche fahren könnte.

Und: Ist es wichtig, dass ein Geschirr aus Leder ist oder ist die Qualität von Nylon auch in Ordnung ?

LG. Anni

...zur Frage

Drehzahl zu Motorschaden?

Hallo!

Ich hoffe ich hole hier physikalisch nicht zu weit aus.

Ich denke:

Dieselbe Kraft führt bei einem sich bereits linear bewegenden Objekt zu weniger Gegenkraft und damit Druckaufbau und damit auch bei einem sich bereits rotatorisch bewegenden Objekt.

Liege ich damit richtig, dass es für den Motor gesünder ist, bei höheren Drehzahlen zu arbeiten, weil es weniger Gegenkraft erzeugt, eine Objekt, hier das Auto, zu beschleunigen, wenn es sich bereits bewegt?

Lg

...zur Frage

Newton: Reaktionsprinzip?

Ich weiß, was das Reaktionsprinzip aussagt, dass Kräfte paarweise auftreten, jede Kraft eine Gegenkraft hat und das diese immer gleich groß sind.

Aber ich kann es mir noch nicht so richtig vorstellen.

Mein Modell:

Eine Rakete beschleunigt, indem in ihrem Triebwerk Gase verbrannt werden, die sich dadurch explosionsartig ausdehnen und mit einer bestimmten Kraft von der Rakete "abdrücken". Da Aktion = Reaktion gilt, drückt sich die Rakete mit der gleichen Kraft in die andere Richtung ab.

Wo geht die Kraft hin, wenn z.B. die Rakete befestigt ist und nicht beschleunigen kann?

Ist der Wirkungsgrad dann nicht nur bei 50% (wenn man von Reibung etc. absieht), weil die Hälfte der verfügbaren Energie in die Beschleunigung des Gases geht und nur die andere Hälfte in die Beschleunigung der Rakete?

...zur Frage

Wieso kann man sich bewegen? actio=reactio

Hallo, Sicherlich kennen die meisten das 3. Newtonsche Gesetz actio= reactio. Den Grundgedanken verstehe ich habe aber trotzdem wohl ein kleines Verständnisproblem. Das Gesetz besagt ja, dass bei zwei Körper die Kräfte gegeneinander und im gleichen Betrag wirken. Bsp. Ich nehme einen Körper 100kg dieser wirkt mit einer Kraft von ca. 1000N auf die Erde und diese halt mit 1000N auf den Körper. Aber wie kann man sich dann bewegen die Gegenkraft müsste doch die Bewegung unmöglich machen. Wenn ich einen Ball anstoße verstehe ichs ja noch das er sich bewegt weil die Kraft auf den Ball ausreicht um ihn zu beschleunigen. Beim laufen jedoch muss ich dann immer meine ganze Gewichtskraft überwinden um mich fortzubewegen und was ist dann die Gegenkraft, die Gravitationskraft kann sich ja nicht sonderlich ändern da ja meine Masse gleich bleibt ? Das klingt jetzt vllt. etwas alles unverständlich für einige, hoffe aber ihr versteht mein Problem :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?