Warum kann ein Mensch von Nährstoffen allein nicht leben?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Nährstoffe Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett braucht der Körper in der Hauptsache als Energielieferanten und teilweise als Aufbaustoffe, z.B. für Muskelgewebe. Dann gibt es noch die Vitalstoffe, das sind: Mineralstoffe Spurenelemente Aromastoffe Faserstoffe (sog. Balaststoffe) Vitamine, davon gibt es fettlösliche und wasserlösliche Fermente (das ist dasselbe wie Enzyme) ungesättigte Fettsäuren eventuell noch nicht entdeckte Stoffe!!! Die Vitalstoffe sind ebenso wichtig wie die Nährstoffe, denn ein Teil davon wird auch für den Körperaufbau gebraucht ( der Mineralstoff Kalzium für den Aufbau der Knochen), der größte Teil wird jedoch für die reibungslose Steuerung der Körperfunktionen gebraucht. Z.B. Enzyme als Katalysator (=Reaktionsbeschleuniger im Stoffwechsel), ungesättigte Fettsäuren für die Steuerung des Fettstoffwechsels (man wir trotz Fett nicht fett!), B Vitamine für das Denkvermögen, Aromastoffe (keine zugesetzten sondern nur die, die im natürlichen Lebensmittel vorhanden sind) regulieren den Appetit (man ißt automatisch abwechslungsreich und nicht zuviel, wenn das Essen nur wenig oder gar nicht vom natürlichen Zustand verändert wurde) und so weiter.... Ich hoffe ich konnte Dir Deine Frage zufriedenstellend beantworten, denn manche Experten nennen die Vitalstoffe auch Mikro-Nährstoffe oder sekundäre Pflanzenstoffe. : )

Was möchtest Du wissen?