Warum kann die Vergangenheit nicht zurückgeholt werden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nun dann müßte ich mir schon lange das Leben genommen haben. Ich verlor meine Tochter in der 21/22 Schwangerschaftswoche. Ein fertiges Menschlein. Dann fiel meine Schwester tot vom Stuhl. Bis sie reanimiert war, war das halbe Gehirn geschädigt. Mein Mann bekam die Diagnose Bronchialkrebs, meine Mutter hatte nen Schlaganfall und mein Vater Prostatakrebs liegt im sterben.

Ich hatte ne Lungenenbolie, hab mir die Schulter gebrochen und mache den Haushalt von mir und meiner Mutter und arbeite.

Aber niemals in der ganzen Zeit kam mir auch nur einmal der Gedanke mich umzubringen. Nein ich bin jedesmal wieder aufgestanden und habe weiter gemacht.

Schau dich um. Es gibt sehr viele schöne Dinge. Ich weiß nicht, was du für ein Problem hast. Ja es hat sich vieles verändert. Krieg überall.

Drum sei dankbar, dass uns das nicht betrifft und sehe die schönen Dinge. Romantik und Liebe gibt es auch noch. Wird auch bei dir so sein. Wenn du es am wenigsten erwartest klopft sie auf die ein oder andere Weise an deine Tür.

Verlier den Mut nicht und kämpfe.

Viel Glück und alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dadita
14.07.2017, 17:41

Mein Beileid zu deinen vielen Schicksalsschlägen. Ich wünsche dir von Herzen alles Gute!

Bevor du allerdings zuviel Mitleid mit dem Fragesteller empfindest oder dir gar wegen ihm sorgen machst schau dir seine übrigen Fragen an, besonders seine Aussagen und Kommentare zu seiner Frage "warum die Menschen immer schlimmer werden". 

Der Fragesteller leidet scheinbar an massiven Minderwertigkeitskomplexen und ist nicht in der Lage eine Frau zu finden, was dazu führt dass er sich wünscht die Zwangsheirat würde wieder eingeführt werden, Frauen die nicht seinem Idealbild einer liebenden Hausfrau die ihrem Ehemann dient entsprechen würden "in Umerziehungslager gesteckt und ihre Gedanken gebrochen werden" und vieles mehr. 

Weil diese Träume nicht real werden und er die Menschheit nicht ins 19. Jahrhundert versetzen kann der obige Erguss aus Selbstmitleid. 

2

Ob das Leben schön ist oder nicht, hängt nicht nur von äußerlichen Einflüssen ab.

Viel wichtiger ist die eigene Einstellung zum Leben. Ich liebe das Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zitat:

Und vor allem die Liebe und die Romantik die bis in die Ewigkeit verharrt ist erloschen.

----

Sorry. Aber das gabs nie. Das was du anscheinend als vergangenheit siehst ist ein romantisch verklärter ort der mit der wirklichen vergangenheit nichts mehr am hut hat.

Wenn man zurück geht war die welt um einiges grausamer und kurzlebiger als sie es heute ist.

Wie weit zurück liegt denn die vergangenheit von der du sprichst?

Der satz: Früher war alles besser ist ein ziemlich irrglaube.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Reliktvorwelt,

mein Begrüßungssatz:

Wer niemals in kummervoller Nacht die Träne der Menschheit geweint hat, der weiß nicht, dass sie bitter schmeckt wie glühendes Eisen. - Doch der Zahn der Zeit, der schon so manche Träne getrocknet, wird auch über diese Wunde Gras wachsen lassen.

Traun fürwahr, du solltest mal deine Denkrichtung ändern und nicht in der Vergangenheit leben. Setz dir Ziele, verwirkliche sie, ändere selbst, was dir nicht passt, und sieh mal, was draus wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und wieder rate ich dir: Such einen Psychiater auf. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ReliktVorwelt
14.07.2017, 18:15

Oder ich gehe in die Politik. Etwas, das ich schon längst hätte tun sollen.

0

Was möchtest Du wissen?