warum kann die EZB nicht 10 000 Milliarden Euro schaffen, denn damit wären sofort alle Prob leme der Finanzkrise gelöst?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Man sieht doch an der Geldschwemme der letzten Monate, dass die zur Verfügungstellung von Geld eben die Probleme nicht löst.

Die Monetaristen haben in der jetzigen Situation eben kein Recht, denn die Geldmenge udn der Markt regeln (zumindest zur Zeit) nnichts.

Was zur Zeit helfen würde wäre, wenn Staaten die Sparpolitik beenden udn investieren, was aber nicht geht, wegen des Zwangs zur Sparpolitik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sie das nicht tut ? Weil sie es nicht kann.

Es wird entgegen der weitläufigen, falschen Meinung bei Laien, bei Geldschöpfung kein Geld "geschaffen". Nicht in dem Sinne, dass "danach" jemand mehr Geld hätte als vorher.

Und auch wenn die Medien immer wieder schreiben "die EZB pumpt Geld in die Wirtschaft" wird es durch tausendmal wiederholen keinen deut wahrer.

Falsch bleibt falsch.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Google mal den Begriff Inflation.. Meinst du, wenn es so einfach wäre, würde das nicht schon längst passiert sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beopro
08.11.2016, 19:04

aber inflation ist doch grade gewollt ! Soll sie halt ein zehntel daovn schaffen !

0

Der Begriff der Inflation ist Dir schon geläufig, oder??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

guck mal nach Inflation, das Geld hätte keinen Gegenwert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum 10.000 Milliarden? 

Nenn es doch 10 Billionen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?