Warum kam es 1962 zur Kuba-Krise?

4 Antworten

Nachdem die US-Amerikaner nukleare Mittelstreckenraketen in England, Süditalien und in der Türkei stationierten und so die nukleare Bedrohung der Sowjetunion noch vergrößerten, zog die Sowjetunion nach und ergriff die Chance, in Kuba eine ähnliche Bedrohung auch für die USA aufzustellen.

Da Washington aber schon damals nur gut im Austeilen, aber im Einstecken nicht ganz so gut war, reagierten die hysterisch und waren bereit, deshalb einen dritten Weltkrieg anzufangen.

Am Ende zog die Sowjetunion ihre Raketen wieder ab und die US-Amerikaner versprachen in Kuba nicht zu intervenieren und zogen ihrereseits ihre Raketen aus der Türkei ab.


danke :-)

1

Wikipedia tot?

Dann sehr kurz: Atombomben direkt vor der Haustür fand Kennedy nicht lustig.

Und Chrutschow auch nicht.

0

Steht in Wikipedia, wir machen hier nicht deine Hausaufgaben.

Oder schau dir den Film "Thirteen Days" an.

Der ist historisch recht korrekt, wenn auch rein aus amerikanischer Sicht und sehr Kennedy-freundlich. Kann ich insgesamt empfehlen.

1

Was möchtest Du wissen?