Warum kam der Audi A2 nie so gut bei der Masse an, obwohl er immer Testsieger ist?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zu teuer, und die Käufer leben, was Autos angeht, immer noch in den seeligen Fünfzigern.

OK, hier die Verschwörungstheorie: die Autohersteller sind gar nicht so daran interessiert derartige Autos zu pushen. Insbesondere VW- (und somit auch Audi-) Chef Piech gilt als "Vortriebler". Die Hersteller bringen immer wieder solche ambitionierten aber chancenlosen (überteruten) Vorzeigemodelle auf den Markt, auch um dann sagen zu können: Gott, wir haben's versucht, der Markt hat es abgelehnt, und wenn wir international nicht in's Hintertreffen geraten wollen dann müssen wir wieder PS-Monster bauen. Die Biermösl Blosn (einer von denen fährt einen A2) haben Audi angeboten den Wagen zu bewerben, daraufhin habe Audi mit der Rechtsabteilung gedroht.

Etwas ist m. E. auf jeden Fall dran, die deutschen Autohersteller verdienen Ihr Geld mit dicken Schlitten. Ich befürchte da könnte eine Entwicklung wie in den VSA der 1950er kommen, wo man dann die Entwicklung verschlafen hat. Ich finde es schon seltsam dass die Hersteller in der Herausforderung keine chance sehen. Was ist denn z. B. der Rußfilter? Ein Trumm mehr im Auto das sie verkaufen können!

Du magst wohl den A2.Es gibt sicher häßlichere

0

na, dann lieber zweimal die A-Klasse in der Garage als so ein hässliches Auto wie den A2. Und warum nicht gleich zum A3 greifen ..?

zu teuer und zu häßlich

Entschuldige, sagtest Du häßlich?

0

Weil es eine abgrundtief hässliche Karre ist.

Was möchtest Du wissen?