warum kämpfen wir ein leben lang müssen schmerzen aushalten von den verstorbenen körperliche Beschwerden andere physische Probleme für was das man am ende?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Eine weise Frage.
Ich persönlich denke, dass das ganze Leben eine große Prüfung ist,
die uns dazu bringt, immer neue Veränderungen etc zu durchleben und daraus zu wachsen.

Ps: Ich habe Depressionen, eine Sozialhpobie und körperliche Probleme.
Oben stehende Erkenntnis habe ich erst vor ca 1 Monat gewonnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

man stirbt damit es neues leben gibt. Wen Niemand stirbt aber es ganze Zeit neue Menschen geboren werden gibt es bald keinen Platz mehr. Und man braucht auch neue Menschen weil sonst würden wir uns nicht weiter entwickeln dann wären wir noch Bakterien. Und wir würden auch keine oder nur einige neue Erfindungen machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum einen gibt es nichts anderes zu tun als zu leben und zum anderen kann man sich aussuchen, mit was man während dieses Lebens beschäftigen möchte. 

Wenn du allerdings aussteigen möchtest darfst du natürlich jederzeit sterben. Was ich allerdings weniger empfehlen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mrsinister154
11.07.2016, 00:05

soll ja ungesund sein

0

Der Tod ist immer am Ende ,für uns alle!.

Aber der Weg dahin kann viele Höhepunkte haben,wir müssen sie nur zulassen.

Jeden Tag ,gibt es viele schöne Sachen die uns begegnen.

Die herrliche Natur,das Lachen von Kindern,alte Bauwerke,und tausend andere Sachen,die wir sehen können ,wenn wir wollen.

Du kannst auch im Sessel sitzen und auf den Tod warten,aber das kann sich ziehen,und langweilig werden.

Eine sinnvolle Beschäftigung ist gut,zB Anderen Leuten ,denen es schlechter geht, helfen ,damit sie etwas lächeln können.

Das kann für uns aufbauend sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede mal mit jemandem dem du vertraust über deine Gefühle, vlt mit einem Psychotherapeuten. Das klingt nach Depressionen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man Lebt für die schönen Momente. Nicht für die Traurigen. Komisch ausgerechnet von mir das zu hören xD. Aber ich finde z.B den krieg schön. Er enthält meine Lieblingsfarbe (Blutrot) und verbindet Aktion und Tod miteinander.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es noch niemand geschafft hat ewig zu leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider weiß das keiner. Ich bin Christ und glaube an das Leben nach dem Tod also macht es für mich Sinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Siehs mal so: Du kommst aus dem Nichts, du gehst ins Nichts. Was hast du also verloren? Nichts.

Always look on the bright side of life, dudum, dudududum....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nennt sich Leben, soll Spaß machen, hab ich gehoert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?