Warum jammern die Deutsche-Polizei wenn wir Schweizer nach Deutschland kommen und die Sau raus lassen (Autobahn)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

In Deutschland sind die Bußgelder weniger hoch als in der Schweiz, zudem gibt es in Deutschland höhere Toleranzen, bis tatsächlich geahndet wird .

Hinzu kommt, dass es ein Kaufkraftgefälle zwischen D und CH gibt, also die Bußgelder für den Schweizer eher "Peanuts" sind.

Deshalb können sie mit einem vergleichsweise geringem Risiko "die Sau rauslassen". 

Ich selbst rege mich auch immer auf, wenn ich in die Schweiz fahre. Die in der Schweiz braven Autofahrer sind nach dem Grenzübertritt nach D nicht wiederzuerkennen.Verkehrsregeln wie Überholverbot oder Geschwindigkeitsbegrenzung und ähnliches existieren für viele CH-Fahrzeuge plötzlich nicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von saku99
04.01.2016, 11:40

Ja ist halt so

0

Sicher gibt es in Deutschland Autobahnabschnitte die keine Geschwindigkeitsbegrenzung haben. Das bedeutet aber noch lange nicht das man dort fahren kann wie man will, unbegrenzt rasen muss oder gar "die Sau raus lassen" kann. Der § 1 der deutschen StVO ist da nicht außer Kraft gesetzt.

Wenn dir die Deutsche Polizei nicht passt dann lass doch die Sau auf der schweizerischen Autobahn raus. Wenn ich jetzt böse wäre, würde ich sagen das ihr Schweizer immer Schilder braucht weil ihr nicht vorsichtig und rücksichtsvoll fahren könnt.

Wenn du wirklich schnell fahren willst dann fahre auf einer Rennstrecke (Nordschleife o.ä.) und nicht auf einer öffentlichen Straße. Da kannst du gern ein paar Meter Leitplanke zerstören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von furbo
03.01.2016, 19:50

Wenn ich jetzt böse wäre, würde ich sagen das ihr Schweizer immer Schilder braucht weil ihr nicht vorsichtig und rücksichtsvoll fahren könnt.

Gut dass du nicht böse bist ;-)

1

Selbst wenn es in Deutschland keine generelle Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Autobahn gibt, gibt es dennoch eine Richtgeschwindigkeit von 130 km/H. Fährt ein Fahrer nun deutlich schneller, haftet dieser bei einem Unfall durchaus mit! Stichwort ist hier die Gefährdungshaftung. Von einem (zu) schnell fahrenden Fahrzeug geht immer eine Gefahr aus, für die der Fahrer im Zweifel haften muss!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt selbstverständlich darauf an wie Sie "die Sau rauslassen" definieren. Dazu zwei Zitate aus der StVO:
§ 1

(1) Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht.(2)
Wer am Verkehr teilnimmt hat sich so zu verhalten, dass kein Anderer
geschädigt, gefährdet oder mehr, als nach den Umständen unvermeidbar,
behindert oder belästigt wird.


§29
(1) Rennen mit Kraftfahrzeugen sind verboten.

Für mich wirkt "die Sau rauslassen" nämlich so, dass Sie denken "Oh ich bin in Deutschland und will jetzt den unbegrenzten Autobahnabschnitt ausnutzen und drängel deshalb auch mal oder nötige langsamer fahrende dazu die Überholspur zu verlassen"
Das ist absolut inakzeptabel und genau deshalb wird unsere Polizei Beanstandungen haben und Sie anhalten.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn es in D auf manchen Strecken kein tempolimit gibt, heisst das ja nicht, du dürftest so schnell fahren wie Du wilst. Du musst ja schliesslich auf Deine Mit-Autofahrer, die Verkehrsdichte und sonstiges achten. Und die Wortwahl " die Sau rauslassen" impliziert auch rücksichtsloses Überholen, zu dicht auffahren, rechts überholen etc. Und damit machst Du Dich in D wie in jedem Land der Welt als Rüpel unbeliebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?