Warum ist zur Zeit der Mars so gut zu sehen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja, zur Zeit ist er uns näher als sonst, weil er vor ein paar Tagen in Opposition gekommen ist. Hier siehst du, was mit Opposition gemeint ist: www.zmescience.com/wp-content/uploads/2012/03/Opposition.jpg Stell dir einfach vor, der äußre Planet ist der Mars.

Bei einer Opposition steht die Erde genau zwischen einem Planeten und der Erde. Während den Tagen um die Opposition ist ein Planet also am besten zu sehen. Teleskope zeigen dann die größte Planetenscheibe, der Planet ist heller, als sonst und er geht schon abends auf. Nun wandert der Mars natürlich weiter und die Erde bewegt sich auch. Wir überholen ihn so zu sagen, weil der Mars länger für einen Sonnenumlauf benötigt, als die Erde. Also wird er nun scheinbar immer lichtschwächer und kleiner. Nacht für Nacht kann man sehen, dass er sich ein Stück am Himmel fortbewegt hat, wenn man als Anhaltspunkte markante Sterne nimmt. Irgendwann kommt er dann der Sonne am Himmel zu nahe, um noch beobachtet werden zu können. Wenn er sich von uns aus gesehen genau hinter der Sonne befindet, nennt man das dann Konjunktion - das Gegenteil von Opposition ;-)

Übrigens: Die Planeten, deren Bahnen innerhalb der Erdbahn verlaufen - also Venus und Merkur - können natürlich nicht in Opposition kommen. Deshalb sieht man sie auch immer nur entweder kurz vor Sonnenaufgang oder kurz nach Sonnenaufgang. Steht einer dieser Planeten von uns aus gesehen genau hinter der Sonne, so spricht man von oberer Konjunktion. Steht der Planet zwischen uns und der Sonne, dann ist das eine untere Konjunktion.

LG

Birnie 24.03.2012, 15:48

Nice, aber ein Flüchtigkeitsfehler ist dir unterlaufen: Bei der Opposition steht die Erde zwischen einem Planeten und der Sonne und nicht zwischen einem Planeten und sich selbst..

0
Astronomieguru 24.03.2012, 16:35
@Birnie

Hey tatsächlich. Danke für den Hinweis!

Was für ein Satz ;-)

Bei einer Opposition steht die Erde genau zwischen einem Planeten und der Erde.

Es heißt natürlich zwischen einem Planeten und der Sonne.

LG

0

ich glaube nicht das er näher ist, aber ich weiß, dass planeten licht reflektieren können und wenn das licht der sonne auf den mars scheint, könnte das der grund sein für den gelben mars.

Das liegt daran dass Mars vor ein paar Tagen in Opposition gegangen ist, d.h. Mars, Erde und Sonne bilden eine Reihe, also ist "Voll-Mars". Dann ist der Planet am hellsten, die ganze Nacht über beobachtbar und herausragend von den anderen Sternen.

Es gibt mehrere Hauptplanetenstellungen:

  • Opposition: schon erklärt
  • Konjunktion: Das Gegenteil der Opposition, also die Reihe Erde-Sonne-Mars oder auch wenn zwei gestirne einander von der Erde aus überdecken (z.B. in diesem Jahr oft zu sehen, Pluto und Mond, oder auch Jupiter und Spica (Stern) als Beispiel mit einem Stern), oder auch bei einer so genannten unteren Konjunktion wenn ein innerer Planet von uns aus gesehen "Neuplanet" ist
  • Quadratur: Wenn ein Planet, oder auch unser Mond, von der Erde aus einen Winkel von 90° (also rechter Winkel) hat. Beim Beispiel von unserem Mond, also Halbmond.

Hoffe ich konnte helfen, Gruß Mimosa1

Er steht gerade in Opposition zur Erde. Er steht der Erde also jetzt gerade sehr Nahe. Daher sehen wir ihn auch besser als wenn er wieder weiter weg steht oder sogar von uns aus gesehen, hinter der Sonne stehen würde, wo wir ihn dann nicht mehr sehen würden. Im Teleskop sind nun viele Strukturen auf ihm zu sehen. Sieht toll aus.

huh? Echt? Wo und wann sieht man den? =D

Nussbecher 24.03.2012, 12:23

einfach nachdem es dunkel geworden ist mal richtung süd-südost schauen. er fällt auf durch seine farbe.

0
Varic187 24.03.2012, 19:38
@Nussbecher

Mist, da steht ein rießengroßer Hügel -.-

Trotzdem danke! =D

0

Was möchtest Du wissen?