Warum ist Zahnpasta giftig?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Gemeint ist wahrscheinlich das Fluorid in der Zahnpasta.

Es gilt der Paracelsus-Satz "Die Dosis macht das Gift", d.h.

ich würde nicht mehr als zwei bis drei Tuben Zahnpasta pro Tag essen, wenn möglich. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist schon giftig. Es ist zwar nur eine sehr sehr kleine Menge, dafür aber jeden Tag mindestens 1-3mal oder mehr, je nach dem wie oft man die Zähne damit putzt.

Für sich alleine, würde der Körper wohl kaum Schaden nehmen, bzw nur arg langsam über sehr viele Jahrzehnte, aber da das nur ein weiteres Gift, von dem ganzen Berg Giften ist, das wir uns täglich zuführen, summiert sich das eben zu einem brisanten Cocktail zusammen, der uns relativ schnell entkräftet, um es mal vorsichtig auszudrücken.

In der Zahnpasta steckt natürlich auch viel anderes Zeug, damit mehr schäumt und besser schmeckt, frischer wirkt.

Es gibt bessere Zahncreme. Gehe dazu mal in einem Bioladen und schau sie dir an.

Essen würde ich das aber nicht absichtlich und dir davon abraten. Bedenke, dass es kein Spaß ist für den Körper was da zugeführt werden soll. Es geht um richtige Substanzen die er bekommen soll, um sich zu erhalten, sich zu regulieren, zu erneuern usw. Zahnpasta ist da 0,0 vorrgesehen und muss als Giftstoff abgebaut werden. Aber der Körper nimmt eben immer etwas davon auf und lagert es irgendwo dann ab erstmal. Nicht alles wird einfach nur ausgeschieden, es hinterlässt Spuren und dein Körper schreibt dir dafür Gutschriften oder Rechnungen aus, die du jeden Tag einlösen darfst mit guter Gesundheit, oder irgendwann auf einen Schlag bezahlen darfst, aber dann isses ja bekanntlich meistens sehr schlimm oder zu spät.

Daher esse das nicht und ernähre dich generell artgerecht.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zahnpasta ist nicht giftig. Meine Kinder verschlucken sie regelmäßig - und das muss auch möglich sein, sonst dürfte sie nicht verkauft werden.

Das meiste sind Putzkörper (weißes Pulver) und Tenside (chemisch gesehen etwas seifenariges)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich glaube, das hängt it dem darin enthaltenen fluorid zusammen. Für die zähne ist es zwar gut, für den Magen glaub ich aber eher nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Zahnpasta ist natürlich Fluor und Fluorid drinnen, um deinen Zahnschmelz zu stärken. Es ist direkt nicht giftig, aber es ist ungesund wenn man es oft oder in Mengen hinunterschluckt. Vor Allem für Kleinkinder. Ähnlich wie bei Zahnspülungen, wo es aber etwas kritischer ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man soll sie ja nicht essen, ne gute Frage aber an der sich die geister scheiden.Allerdings sind so viele unterschiedliche Chemikalien darin- je nach dem welche man benutzt. In so gut wie allen Zahnpasten ist Fluorid, dass grad im Kindesalter - hab ich gelesen- negative Auswirkungen auf das Gehirn bzw die Hirnentwicklung haben kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gemeint sind wahrscheinlich die Fluoride in der Zahnpasta.

Die Idee dahinter ist, dass sich Fluorid aus der Pasta mit dem Calcium der Zähne zu Calciumfluorid verbindet, wodruch die Zähne widerstandsfähiger werden sollen. Der praktische Nutzen davon ist soweit ich weiß immerhin umstritten.

Die Menge an Fluorid in Zahnpasta, ist allerdings so gering, dass man schon mehrere Tuben in schneller Folge konsumieren müsste, um Schäden davonzutragen. Mehr als ein normalsterblicher Mensch hinunterbekommen würde. Ähnliches gilt für fluoridiertes Speisesalz und das in manchen Ländern verbreitete fluoridierte Trinkwasser.

Auch richtig ist, dass zu viel Fluorid auf den Zähnen Fluorose verursacht. Aber auch da gilt, dass abnormale Mengen notwendig sind. Durch ganz normales Zähneputzen mit handelsüblicher fluoridierter Zahnpasta ist das nicht zu schaffen. Jedenfalls ist mir niemand bekannt, der das je geschafft hätte.

Für die ganz ängstlichen da draußen, gibt es aber noch immer Speisesalz und Zahnpasta ohne Fluoride zu kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlackApple
23.01.2013, 19:12

eine Freundin hat mir mal erzählt, dass ihr Onkel als er jünger war genau so viel zahnpasta gegessen hat, damit ihm 'nur' der Magen ausgepumpt werden musste, um nicht in die Schule gehen zu müssen.. Oo

0

Zahnpasta enthält eine Menge giftiger Bestandteile, allen voran das Fluor. Für 4-jährige Kinder kann eine halbe Zahnpastatube, die es verspeist, tödlich sein.

Guckst du: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/zahnpasta-inhaltsstoffe-ia.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bruno84
23.01.2013, 16:54

Die Quelle ist nicht seriös.

0

Und ich glaube keiner isst so viel Zahnpasta ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?