Warum ist uns 37°C heißes Wasser zu heiß, obwohl das unsere Körpertemperatur ist?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Durchschnittliche Innenkörpertemperatur beträgt zwischen ca 35,8 und ca. 37,3 Grad Celsius, die Körperaussentemperatur ist dadurch bedingt natürlich um einiges niedriger.

Ich bade grundsätzlich mit einer höheren Badewasser-Anfangstemperatur. Falls ich mal beim Baden in der Wanne einschlafe, werde ich spätestens dann wach, wenn das Wasser auf 37 °C abgekühlt ist und ich zu frieren beginne.

Meine eigene Körpertemperatur ist normalerweise etwa 36,5 °C.

Du siehst -- Kolibri hatte Recht. Es ist eine total subjektive Empfindung.

37 Grad Normaltemperatur ist die Körperkerntemperatur. An der Hautoberfläche liegt die Temperatur ca. 2-3 Grad tiefer. Deshalb wird eine Wassertemperatur von 37 Grad als zu heiss oder zumindest nur kurzzeitig als angenehm empfunden.

Als Experte für Biologie sollte Miss Superhirn das eigentlich wissen ; )

0
@Albert

Experte bin ich nur deshalb, damit ich die Fragen zugeschickt bekomme ;-) :D:D :-P

0

Ich denke, ob einem 37°C zu warm sind ist ein sehr subjektives Empfinden....

Ich habe mein Badewasser immer über 40° und empfinde das als sehr angenehm - 37° ist mir eindeutig zu kalt!!!

ich kann es schon bei der Dusche nicht ab, wenn es über 25°C geht... das ist mir viel zu heiß:)

0
@geheim

Hast Du mal ein Thermometer reingehalten? Vielleicht stimmt auch was mit Eurem Thermostat nicht? 25° kann ich mir jetzt wirklich nicht als zu warm vorstellen...

0
@Kolibri

wenn 25 Grad Wassertemperatur als zu "heiß" empfunden werden, hast du vielleicht ein Störung oder Sonnbrand! Wenn ich in ein 25 Grad warmes Schwimmbad gehe finde ich das im ersten Augenblick als ziemlich kalt!

0
@Mismid

ganz klar du hast Sonnebrand! Zumindest nach deiner Frage vor 3 Tagen, nachdem du wohl bei Fahrradfahren deine Haut ständig mit Wasser benetzt hast!

0
@geheim

aber vielleciht ist das thermostat wirklich flasch eingestellt, wie Kolibri sagt...

0

Was möchtest Du wissen?