Warum ist Trump für den Friedensnobelpreis nominiert?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Weil es nach wie vor (aus welchen Gründen auch immer) einen Fan-Kreis gibt, die ihn toll finden. Und für den Friedensnobelpreis kann jeder nominiert werden. Aktuell sind es ein paar hundert, die nominiert sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil jeder jeden vorschlagen kannst. Kannst sogar deinen Nachbarn Karl Heinz vorschlagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DeeDee07 06.10.2017, 09:29

Es kann zwar nicht wirklich jeder jemanden vorschlagen (im Wesentlichen Mitglieder eines nationalen Parlaments und Professoren bestimmter Fachrichtungen sowie einige andere), aber man kann jede lebende Person, auch Organisationen nominieren.

So war z.B. Hitler für den Friedensnobelpreis 1939 nominiert (auch wenn diese Nominierung ironisch gemeint war).

2
palzbu 06.10.2017, 09:29

Mein Nachbar heißt Peter. Geht das auch?

2
Jewi14 06.10.2017, 09:31
@palzbu

Ja, auch Peter geht, selbst Karl Otto und Liselotte.

4
Niconasbeznas 06.10.2017, 09:45

Du kennst Karl-Heiz nicht. Der droht schon mit Prügel nur weil man den Bindestich vergessen hat. Der für den Friedensnobelpreis? nie!

3

Weil Trump der Welt die friedliche Nutzung der Wasserstoffbombe am liebsten noch heute vorführen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer mächtig genug ist, kriegt ihn oftmals nachgeschmissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil ihn jemand nominiert hat - vielleicht sogar im Scherz.

Jeder kann jeden nominieren.

Eine Nominierung ist somit weder Leistung noch nachrichtenwürdig. Erst die "shortlist" wird interessant.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Ahnung, auf jeden Fall hat er ihn nicht bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?