Warum ist terrestrisches Fernsehen nie überlastet?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist Rund-Funk. Alle empfangen gleichzeitig dasselbe Signal, das Signal muss nur ein einziges Mal zur Verfügung gestellt werden und verbraucht die verfügbare Bandbreite nur ein einziges Mal, egal, von wie vielen es empfangen wird.

das signal wird nur ein einziges mal in die landschaft gesendet, da ist es egal,  wie viele es empfangen. das wäre ungefähr so wie wenn eine glühbirne im raum überlastet würde, nur weil dort 40 leute am buch lesen sind...

lg, Anna

Zur Frage in der Überschrift: Weil es viele Sendemasten gibt.

Zur Frage im Text: Wenn es nur einen Sendemast gäbe und da sitzen 2 Mrd Menschen mit mobilen Empfangsgeräten drumherum, entsprechend gepackt, so dass auch ne Menge Empfangsgeräte zwischen dir und dem Sender sind, dann hast du sehr wohl Qualitätseinbußen.

Was möchtest Du wissen?