Warum ist Star Wars in der Regel beliebter als Star Trek?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ich irgendwo mal folgendes gelesen: Star Trek ist wie klassische Musik, Star Wars dagegen ist eher Rock.
Ich denke diese Metapher trifft es ganz gut. Star Trek ist eher was zum nachdenken, während Star Wars reine Unterhaltungsfilme sind.
Die 3 neuen Star Trek Filme von J. J. Abrams orientieren sich mehr an Star Wars und sind prompt die erfolgreichsten Star Trek Filme.

PlueschTiger 08.12.2016, 19:56

Ich würde es eher so ausdrücken, Star Trek kommt ein wenig Steif oder Steril rüber. Star Wars ist da eher so nach dem Motto, Wen interessiert es wenn ich einen dem Pulli dreckig mache.

0
gtajunky 08.12.2016, 20:00

Das bedeutet das gleiche :-)

0

Ich kann keineswegs bestätigen, daß es die Regel wäre.

Aber es gibt eben den bedeutenden Unterschied: StarWars ist eine Saga mit deutlich höherem Fantasy-Anteil als Star Trek und spricht daher eine ganz andere Klientel an.

Star Wars war von Anfang an als märchenhafte Story konzipiert, woran auch die "Spielstätte Weltraum" nichts ändert.

Star Trek hingegen ist waschechte Science-Fiction mit eben einer deutlichen Betonung von "Science".

Derschnupfen 25.11.2016, 09:08

Naja bisher werde ich eher komisch angeschaut wenn ich mich als Trekki oute. Bei Star Wars hingegen haben viele Verständnis

0
GanMar 25.11.2016, 09:13
@Derschnupfen

Ach, mach Dir nix d'raus. Ich lese seit 50 Jahren (mit Unterbrechungen) die Perry-Rhodan-Romanserie. Da guckt auch so mancher ein wenig mitleidig. Man kann aber auch im Intercity jemandem gegenübersitzen, der ebenfalls seinen Perry liest. Und irgendwann kommt man ins Gespräch und stellt fest, daß man einen Professor für Mechanik vor sich hat - oder einen Gesellen aus dem Garten- und Landschaftsbau. Ist mir beides schon passiert und mit beiden stehe ich seit Jahren auch in Briefkontakt.

0

Ich kennen viele Leute, bei denen es umgekehrt ist.

Aber wenn du Gründe hören willst, bitte: Die Star Wars Filme sind im Kino gestartet und nicht als Low-Budget Fernsehserie und es gab auch gleich ein entsprechendes Merchandising.

Wäre die Enterprise derart aufwändig und mit so einer ausgefeilten Handlung im Kino gestartet und hätte man gleich Spielzeugphaser und Spockfiguren kaufen können, wäre es vielleicht andersherum.

Derschnupfen 25.11.2016, 08:34

Ich frage deswegen weil mich im Freundeskreis als Trekki alles so komisch angucken

0
Othetaler 25.11.2016, 08:37
@Derschnupfen

Mir ist Star Trek auch um Längen lieber.

Weißt du eigentlich, warum das Beamen erfunden wurde? Es war einfach leichter zu drehen und billiger, als "landefähige" Modelle der Enterpreise zu bauen.

1
Derschnupfen 25.11.2016, 08:43

Klar weiß ich das und das medizinische Instrument das Pille zum scannen genutzt hat war ein Pfefferstreuer 😄

0
Othetaler 25.11.2016, 08:46
@Derschnupfen

Raumpatrouille mit der guten alten Orion war auch eine hervorragende Serie, die noch viel Potential gehabt hätte.

Und das trotz Bügeleisen auf dem Kommandopult.

0
rukkk 25.11.2016, 08:51
@Othetaler

Geht zwar in eine ganz andere Richtung, aber ich fand Firefly war auch klasse, leider viel zu kurz.

1
PlueschTiger 08.12.2016, 20:01
@Othetaler

Der Strudel in der Startszene ist ein Simples Waschbecken gefüllt mit Wasser. Darüber hat man einfach die Orion gepackt. Billig aber effektiv. Wer weiß vielleicht kommt einer auf die Idee und führt das mal weiter.

0
Derschnupfen 25.11.2016, 09:03

Ich mochte auch Babylon5 sehr

1
VRFrage 06.02.2017, 01:28

Star trek hatte aber bereits ab der Serie the next Generation ein Budget von 1 Million Dollar pro Folge

0

Ganz einfach massen-tauglicher, würde ich sagen.

Wenn auch mittlerweile bei StarTrek eine neue Richtung eingeschlagen wird, ist und bleibt es immer noch die Sternensaga für den etwas intellektuellen Zuschauer. 

SW lebt eher von der Aktion, Bilder und Effekten. Eine einfache pompöse Geschichte um Gut und Böse. Ganz einfach und Schwarz-weiß gesehen.

ST, zumindest die älteren TV Serien leben mehr von den Charakteren, Story und Dialogen, Hintergründe (etwas Physik und Astronomie) und ne gute Briese Politik.

Ist nicht jedermanns Sache.

Allerdings versucht ST durch die aktuellen Filme etwas mehr den Blockbusterkino-Schauer zur Kasse zu bitten. Sprich: Mehr Aktion, weniger Gelaber. Ich als Erwachsener, schau auf jeden Fall lieber die neuen StarTrek Filme als die Star Wars. Früher wars umgekehrt.

Derschnupfen 25.11.2016, 08:40

Ich möchte immer Star Trek lieber

0
TischtennisNerd 25.11.2016, 11:07

Ganz so einfach finde ich StarWars allerdings nicht gehalten. Am Beispiel der Klonenkrieger oder bei Darth Vader verschwimmen die Grenzen zwischen Gut und Böse immer wieder (Kindheit-seelischer Zerfall und Hinwendung zum Bösen-Besinnung kurz vorm Tod).

Meiner Meinung steckt nicht wenig Philosophie in StarWars, dazu gibt es auch die ein oder andere interessante Dokumentation.

Letztens habe ich sogar einen Artikel im Philosophie-Magazin gelen mit Namen "War Heidegger ein Sith-Lord ?" : )

1
mistergl 25.11.2016, 12:32
@TischtennisNerd

Ja, da hast du eigentlich Recht. Jetzt  wo du es sagst, SW geht tatsächlich mehr ins mystische, philosophische, auch die Psychologie spielt eine Rolle. 

0
PlueschTiger 08.12.2016, 20:08
@mistergl

Star Wars hat natürlich den Vorteil es gibt dort den oder die Heldenfigur/en, bei Star Trek hast du immer das Ganze Schiff oder Brücken Crew. Bei den Ersten folgen Star Trek konnte man denke ich noch als einer der Offiziere zum Fasching gehen und man wusste annähernd wen man darstellt, heute nicht mehr. Bei Star Wars ist das anders.

1

Star Wars bedient andere Sensibilitäten wie Heldenmut und erklärt seinen Kosmos nicht ausführlich. Vieles muss als gegeben hingenommen werden. Star Trek hingegen erklärt alle Vorgänge. Es möglich beides zu mögen, wie ich. Es gibt aber Leute, bei denen die Vorlieben klarer und eingeschränkter definiert sind. Die legen sich dann halt fest, welcher Kosmos für sie stimmiger ist.

Derschnupfen 25.11.2016, 08:41

Ich mag beides bin aber Fan von Star Trek 🖖🏻

1

star wars hat einen starken fantasy anteil im gegensatz zu star trek, weniger technikgefasel für die masse ;) ich persönlich mag beides ^^

kann ich so nicht bestätigen. Star Wars ist mir zu unrealistisch.

Bei Star Trek kann ich mir zumindest vorstellen, daß wir irgendwann mal beamen können oder mit Überlichtgeschwindigkeit reisen.

Gene Roddenberry hatte ja in den 60er Jahren schon Visionen, die später Wirklichkeit wurden:

auf der Enterprise lief man damals schon mit Tablets herum.

Die Kommunikatoren, die die damals hatten, sahen aus wie die Motorola-Klapphandys in den 90ern

Bereits in den 60ern hatten die auf der Enterprise Videotelefonie. Das konnte sich damals keiner vorstellen, ist aber nichts anderes wie Skype

Aus den damaligen "Hyposprays" wurden später die heute bei Zuckerkranken verwendeten "Impfpistolen". Funktioniert nach dem selben Prinzip

Die Replikatoren, die in Star Trek verwendet werden, sind eigentlich nur eine Weiterentwicklung der bereits heute verwendeten 3D-Drucker


Auch die Erklärung, wie der Warp-Antrieb funktioniert, erscheint mir als Laien logisch. Durch die Reaktion von Materie und Antimaterie wird nicht das Raumschiff beschleunigt, sondern der Raum "gefaltet", so daß das Schiff "nicht so weit" reisen muss.

Derschnupfen 25.11.2016, 08:33

Unter anderen deswegen mag ich Star Trek lieber 🖖🏻

2
rukkk 25.11.2016, 08:36

Alles richtig, aber genau die von dir aufgezählten Punkte beschränken die Massentauglichkeit. Star Trek ist für Sci-Fi Fans und technisch versierte super interessant, aber für z.b. pupertierende Mädchen oder die Hausfrau die auf Gefühl etc. stehen eher nicht der Hit.

0
stefan1531 25.11.2016, 08:39
@rukkk

och, Gefühle gibt's bei Star Trek auch. So ein Klingonischer Liebeskampf ist doch romantisch ;-)

Sogar Sex gibt's bei Star Trek. Ich weiß nicht mehr, welche Rasse es war, aber irgendwann wurde mal ein kompletter Geschlechtsakt einer Spezies gezeigt, indem die beiden ihren Zeigefinger aneinander gehalten haben.

Sogar Tom Paris hatte mal eine Sex-Szene mit einem Alien: da haben die beide ihre Hände in einer Schale mit irgendeinem Glibber gehabt! Danach war er schwanger.

1
rukkk 25.11.2016, 08:47
@stefan1531

Hehe. Aber die Beziehungen und Dialoge finden auf einer ganz anderen Ebene statt. Für mich ist Star Wars mehr Märchen als Sci-Fi. Da ist eher der Prinz kämpft und befreit am Ende die Prinzessin angesagt als ein klingonischer Liebeskampf.

1
PlueschTiger 08.12.2016, 20:18
@stefan1531

Sogar Sex gibt's bei Star Trek. Ich weiß nicht mehr, welche Rasse es war, aber irgendwann wurde mal ein kompletter Geschlechtsakt einer Spezies gezeigt, indem die beiden ihren Zeigefinger aneinander gehalten haben.

Das war glaube als sie bei den Q waren. Das war die Folge wo Q sich Janeway als Mutter seines Kindes ausgesucht hat und sie einer Amöbe vorzog. Naja und am ende der Folge hat sie es irgendwie geschafft Q mit seiner Freundin oder was sie war zusammen zu bringen und dann wurde es halt vor laufenden Kameras Schweinisch mit den Fingern.

och, Gefühle gibt's bei Star Trek auch. So ein Klingonischer Liebeskampf ist doch romantisch ;-)

Da fällt mir die Folge mit Quark ein, nachdem er sich von der Klingonin hatte scheiden lassen. Nachher ließ er sich dann auf ein Kampf ein um ihre Gunst wieder zu gewinnen, glaube ich.

0
uncutparadise 25.11.2016, 09:34

So ist das ja auch. Star Wars ist eher Märchen. Deswegen eben auch eher für Mädchen geeignet, wobei ich wenige kenne, die das wirklich mögen. Für die meisten ist schon das komische Science-Fiction.

0
gtajunky 26.11.2016, 13:24

@stefan1531: das war Charles Tucker in Star Trek Enterprise der durch eine Schale mit Kristallen Schwanger wurde 🙊🙈🙉🖖

1

Star wars ist im Prinzip ein modernes Märchen, dass Fantasy, Sci-Fi aber auch zeitlose Elemente der Spiritualität und stilisierte Tugenden wie Loyalität, Mut etc. vereint. Ich denke das ist der Grund dafür dass es genreübergreifend alle Altersklassen anspricht.

Ich bin sicher, dass Star Trek ebenfalls eine riesige Fangemeinde hat.

Star Wars ist erstens sehr viel aufwendiger gemacht und zum anderen natürlich auch besser vermarktet.

Seitdem Disney die Rechte erworben hat, ist das merchandising kaum noch aufzuhalten. Das bringt natürlich ordentlich Punkte.

Ich weiß auch nicht, ob die Anhänger der beiden Produktionen in jedem Fall und sowieso konkurrieren müssen..?

Es schließt ja nicht aus, Star Wars zu mögen und auch Star Trek. Vielleicht das eine mehr, das andere weniger.

Auf alle Fälle wäre die Filmwelt ohne diese beiden Werke ein gutes Stück ärmer!

LG  C.C.

Dass das so ist, würde ich eigentlich auch nicht bestätigen. Ich würde eher behaupten, dass das mit dem Alter zusammen hängt. "Star Wars" spricht eher die Jüngeren an, da es hier märchenhafte Elemente, viele Merchandising-Artikel für Kinder und auch Serien-Ableger gibt, die eher für das jüngere Publikum konzipiert sind.

"Star Trek" spricht dagegen eher die Älteren an, vor allem, wenn man als Kind schon mit der Originalserie aufgewachsen ist. Auch mich verbindet daher schon mehr mit "Star Trek". Es ist einfach auch ein ausgeklügelteres Universum, das man sich so viel eher vorstellen - und auch wünschen - kann als "Star Wars".

Derschnupfen 25.11.2016, 09:42

🖖🏻 frage ja deswegen weil mich bisher eher Leute komisch ansehen wenn ich sage, dass ich Trekki bin

0
Zakalwe 25.11.2016, 09:54
@Derschnupfen

Ich kenne dein Alter und deinen Freundeskreis nicht. Bei Jüngeren kann ich mir eben schon vorstellen, dass die komisch gucken.

Beim Ausdruck "Trekki" kommen aber auch bei mir gemischte Gefühle auf. Verbindet man erstmal mit einem, der sich verkleidet (mit Spock-Ohren?) auf Star-Trek-Conventions herum treibt, und wenn die Leute, die du ansprichst, auch dieses Bild vor Augen haben, dann kann es schon sein, dass du komisch angesehen wirst.

Ich mag "Star Trek", würde mich aber nicht direkt als "Trekki" bezeichnen, sondern eher allgemein als SF-Fan. War zwar früher auch schon mal auf der ein oder anderen Convention, aber nie auf einem Star-Trek-Con.

0

Das ist wie Äpfel mit Birnen vergleichen. Beide Formate haben riesige Fangemeinden und sind auf ihre Art verdammt gut. Während Star Trek eine Science Fiction Serie ist, bleibt Star Wars einfach ein Märchen...Einige Argumente kann ich hier nicht nachvollziehen...Star Trek wäre "realistischer" weil es inzwischen einige Dinge gibt, die sich Herr Rodenberry damals vorgestellt hat...ok...es gibt auch einige Dinge, die in Star Wars vorkommen, die es heute gibt...Die Hologramtechnologie und ebenso Videotelefonie usw...Aber es gibt genau so wie in Star Trek bei Star Wars Außerirdische, Laserwaffen, Überlichtgeschwindigkeit...Es gibt halt keine Menschen und keine Erde oder zumindest spielen sie keine Rolle.
Für mich wäre das aber kein Grund, das eine besser als da andere zu finden...Solange alles nachvollziehbar erklärt ist, ist mir der Realismus egal...
Ich gebe Star Wars meine Stimme...:) Mir gefallen die Charaktere besser und die Story ist in sich abgeschlossen...Aber ich schau mir auch mal gern Star Trek an...:)

Was denn für nachvollziehbare Argumente? Das ist doch alles Geschmackssache. Und wenn das Universum Star Trek besser gefällt als das Universum Star Wars, dann ist das eben so. Ich glaube auch nicht das Star Wars beliebter ist.

Derschnupfen 25.11.2016, 09:34

Also wenn du dich so umhörst reagiert man bei Star Wars öfter Zustimmung als auf Star Trek (kenne sogar einige die mit Star Trek gar Nichts anfangen können)

0
uncutparadise 25.11.2016, 09:35

Ich kenne auch genügend, die mit Star Wars nichts anfangen können. Kommt doch immer auf deinen Freundeskreis an. Bei Star Wars werden eben eher die Märchenleute angesprochen, bei Star Trek eben tatsächlich eher die Visionäre und Techniker

0

Die Frage ist irrelevant. Da es subjectiv ist und einfach Geschmackssache. Es gibt kein "besser" und "schlecher". Einerseits werden hier Äpfel mit Birnen verglichen. Andererseits coexistiert beides und das wirst du nicht ändern können. Du kannst als Konsument entscheiden, ob du eines von beiden, beides oder gar nichts ansehen möchtest. Gut oder schlecht liegt immer im Auge des Betrachters.

Derschnupfen 25.11.2016, 09:32

Meine Frage lautet auch: warum ist Star Wars beliebter und nicht warum ist Star Wars besser (was nicht meine Meinung ist)

0

Das ist reine Geschmackssache.

Was möchtest Du wissen?