Warum ist Shakespeare so bedeutend?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich fand schon immer, Shakespeare sollte man sehen, nicht lesen. Ich mag auch die Komödien mehr. Geh doch mal ins Theater und schau Dir was an. Ist wirklich was anderes als so ein trockenes Skript.

Ich war mal im Globe, das war toll

0

Das Englisch, was das einfache Volk zu damaliger Zeit gesprochen hat, war sehr einfach und hatte zu wenig Wörter. Er wollte aber für das einfache Volk schreiben und so erweiterte Shakespeare die englische Sprache um Einiges.

Ich denke, es liegt zum großen Teil auch daran, dass die Werke Shakespeares quasi "zeitlos" sind.

Etwas zu erschaffen, das nicht nur zeitgenössisch ist, sondern immer Bestand hat (in Form und Inhalt), immer wieder aber auch neu und anders umgesetzt und interpretiert werden kann: Das muss schon wahre Kunst sein...

Da hast Du recht, und ich glaube, es liegt auch daran, dass es damals etwas VÖLLIG Neues war- etwas unvergleichbares und Aussergewöhnliches. Das weiss man heute nicht mehr richtig zu schätzen wo man von Literatur nur so überschwemmt wird und jedes Werk bei Amazon bestellen kann. Ich muss mich immer wieder zwingen, Kunstwerke in ihrem historischen Zusammenhang und nicht aus heutige Perspektive zu sehen

0

Shakespear ist englische Sprachkultur in ursprünglicher Form. Sowie Goethe in Deutschland.

Was ist bitte "Sprachkultur in ursprünglicher Form"? Gibt es Kultur in nicht ursprünglicher Form?

0
@bkdued

Sie meint wie es früher war. Heute redet in England schliesslich keiner mehr wie zu Shakespeare's Zeiten. Klar gibt es Kultur in nicht ursprünglicher Form. Unsere Kultur zum Beispiel. Jede Kultur hat einen Ursprung und entwickelt sich dann weiter

1
@bkdued

An bkdued,wer hat der restlichen Kultur irgenwas abgesprochen?Hier gehts um Sprache und nicht um andere Künste. Shakespear war und ist ein Meister der Sprache seiner Zeit und hat sie für die Nachwelt perfekt erhalten. Gruß Sikas

1

Shakespeare im Orginal ist nahe genial witz,ironie, und spannung verpackt in wunderbarer sprache macht einfach Spaß.

LG Sikas

Dazu kommt noch das es in seiner Zeit kaum noch andere gleichbedeutende Schriftsteller gab.Er ist der Cronist einer längst vergangen Zeit,die durch ihn nicht vergessen wird.Und das in vollendeter Form.Das zur Frage.

1

Was heißt "mehr aber auch nicht"? Hast du schon was vergleichbares gelesen bzw. was besseres?
Ich persönlich mochte Macbeth und Hamlet - aber viel lieber noch Faust. Für mich ist Goethe bedeutender als Shakespeare.

Na ja ich lese sonst kein Drama

0

Warum ist Goethe für Dich bedeutender?

0
@Alex247

Mir gefällt der Stil einfach besser - Faust ist unvergleichlich, da kommt auch kein Hamlet hin.
Außerdem schätze ich das deutsche Sprachgut mehr als Fremdsprachen (obwohl ich sehr gern und viel englisches lese).

1
@littletiger

Ich hab mal den Urfaust im Theater gesehen, aber die 100000 Stunden Fassung habe ich noch nicht gelesen. Würde ich glaube ich nicht kapieren

0
@Alex247

Naja, Faust okay. Aber die Wahlverwandtschaften sind auch nur ein schrecklicher Schnulzenroman. Schaurig, dass damit auch heute noch Schüler gequält werden.

0

Sein oder nicht sein! Darum vielleicht.

Was möchtest Du wissen?