Warum ist Sexualität ein Tabuthema?

6 Antworten

Viele Menschen sind einfach verklemmt und es ist ihnen peinlich, deshalb spricht man auch nicht so viel darüber. Wenn man dann jemand Fremden aber auf irgendeine Weise auf Sex anspricht ist diese Person möglicherweise verwirrt, weil man darauf nicht täglich angesprochen wird.

Ich bin von meine Eltern seit dem 8. Lebensjahr sehr gut aufgeklärt worden. Bei uns ist das Thema Sexualität kein Tabu. Zur meiner Person ich bin M/12 und ich kann mit meine Eltern über alles reden. Sexualität ist für uns ein ganz normales Thema. Aber das ist warscheinlich ganz selten.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das liegt hauptsächlich am Einfluss der 3 abrahamitischen Religionen, in unseren Kreisen im Speziellen am Christentum, welche Sex dämonisiert und verdammt und dadurch die Menschen zu sexueller Verklemmtheit erzogen haben.

Das stimmt und mit mir kann man über alles reden

Ich will über nichts reden. Mich nervt es einfach, das bei diesem Thema immer so eine unangenehme Stimmung herrscht

0

Kommt auf die Sichtweise an.

Schlussendlich begegnet man Sex überall in Deutschland. TV, Plakate oder Musik. In manchen Regionen der Welt würde das schon als obszön gelten. Auf der anderen Seite gibt es Freikörperkulturen, die das noch als verklemmt empfinden.

Meine Frage wäre jetzt eher, mit wem kannst du denn nicht über Sex reden?

Die Frage wurde eigentlich schon beantwortet. Ich habe auch keine Probleme, aber ich finde es einfach komisch, wie Sex das einzige Thema ist, dass vielen unangenehm ist (auch mir ein bisschen). Z.B. rede ich mit der Familie nie über das Thema.

0
@Zionent

Es gibt eine natürliche sexuelle Aversion innerhalb der Familie. Hauptsächlich aus biologischen Gründen, damit man sich nicht fortpflanzt. Alleine über das Thema zu sprechen fühlt sich deswegen schon komisch an.

0

Was möchtest Du wissen?