Warum ist Selbstbefriedigung so ein großes Thema?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In diesem Alter, in dem Du jetzt bist, verändert sich so manches an Deinem Körper, es tauchen neue und unbekannte Gefühle auf. Das weckt natürlich Interesse, aber auch Unsicherheiten. Denn wenn man die eigene Sexualität entdeckt und erlebt, ist das am Anfang schon etwas, was einem neugierig macht und man auch "ausprobieren" will ... Und in dem Zusammenhang kommt man dann schnell dazu, das durch Masturbieren zu erleben. Das trifft auf Jungen wie Mädchen gleichermassen zu und ist etwas ganz Natürliches und Normales.

Ich denke, dass vermutlich (fast) alle in dem Alter zumindest hin und wieder masturbieren, oft einmal am Tag oder sogar öfter. Masturbieren ist aber etwas ganz persönliches und intimes, das man (vor allem in dem Alter) oft nicht gerne mit anderen teilt. Diese Unsicherheit versucht man dann eben mit möglichst "coolen" Sprüchen zu überdecken. Da gibt niemand gerne zu, zu masturbieren, dabei macht es - wie Du ja selbst auch richtig sagst - doch (fast) jede(r) ... :)

Lass Dich davon nicht beeindrucken oder beeinflussen, denen geht es nicht anders als Dir selbst ... :)

Ich wünsche Dir alles Gute! :)

Vielen Dank für die tolle Antwort!

1

Du hast vollkommen recht, denn Selbstbefriedigung ist vollkommen normal und auch gesund, wie wissenschaftlich erwiesen ist. Es macht (fast) jeder, unabhängig von Alter und Geschlecht und für viele Menschen gehört sie zu ihrem Leben wie essen, trinken und schlafen.

Die Selbstbefriedigung an sich ist kein großes Thema, sondern es wird nur dazu gemacht, weil es immer noch ein Tabuthema ist, was eigentlich gar nicht nötig wäre.

Ich glaub, dass das derzeit viele öfter machen. Aber solange normal ist das - denk ich - noch nicht... Zumindest nicht dass man offen darüber spricht. War ja mal eher mehr ein Tabu-Thema.

Was möchtest Du wissen?