Warum ist Schokolade weiblich?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Einige wenige Regeln gibt es, welche Substantive nun weiblich, männlich, sächlich sind, z.B. sind alle auf  -ade  = weiblich (Marmelade, Limonade usw.).

Wäre das nicht so, hätte man bei Schokolade eine Ausnahme machen müssen, denn Schokolade ist ein Inbegriff des Weiblichen: Schokolade - eine verführerische Köstlichkeit, die dabei hilft, Glückshormone auszuschütten....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dahika
13.07.2017, 20:35

Danke. DA habe ich ja wieder was gelernt.

0
Kommentar von RudolfFischer
13.07.2017, 22:51

Solche "Regeln" sind fast alle nur mehr oder minder starke Tendenzen, denn meist findet man Ausnahmen, wie

DER Schade, DER Jade (Schmuckstein)

Es gibt also nicht den Grund, bei "Schokolade" keine Ausnahme zuzulassen.

Das Femininum ergibt sich aus der allgemeinen Tendenz (nicht Regel), dass mehrsilbige Substantive, die auf -e enden am ehesten Femininum sind.

Interessant ist, dass die Sprachteilnehmer, ohne es zu wissen, das Genus hin zu größerer Regelmäßigkeit verschieben, so dass "der Schade" heute gegenüber "der Schaden" als veraltete Form gilt.

Auch andere maskuline Substantive auf -e sind so durch ein angehängtes -n regelmäßig gemacht worden, wobei meist die alte Form auf -e noch weiter besteht: der Friede(n), oder Bedeutungsdifferenzierung eingetreten ist: der Drache, der Drachen

0

die Wahl des Geschlechtes von Wörtern ist vollkommen willkürlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil so ziemlich alle Wörter außer Junge und Friede die auf -e enden im Deutschen weiblich sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mulano
13.07.2017, 20:02

Auf die meisten Wörter die mir gerade einfielen trifft das zu. Ich habe aber noch eins gefunden. Der Rabauke. Der Rabe.

0

Vielleicht weil nur Männliche Schokolade Nüsse hat?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Ahnung. Ich nehme es einfach hin. MIt Logik hat das nicht viel zu tun.Warum heißt es Der Schrank und nicht Die Schrank.

Gut, dass ich kein Deutsch lernen muss. Ich würde wahnsinnig werden. Mit Logik kommt  man jedenfalls nicht weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum ist der Kakao männlich? Aber das Marzipan ein Neutrum? Und die Currywurst weiblich?

Ist eben so!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von Schokolade wird man ja etwas fülliger. Das gereicht aber den meisten Frauen zum Vorteil. Ich persönlich mag Frauen, die eine gewisse Wasserverdrängung beim Schwimmen haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil irgendwer halt mal die Pronomen davor gesetzt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nicht überall so.
Im Schwäbischen sagt man: der Schok'lad. 

Du begründest leider nicht, warum dir "der Schokolade" lieber ist.

Man müsste auch die Dummköpfe frage, die vor 900 - 1000 Jahren europaweit die Artikel überhaupt erst eingeführt haben, aus den Demonstrativpronomina. Dieses demonstrative hat der Artikel ja nicht verloren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sagt man der Himmel und nicht das Himmel?
Warum sagt man das Blatt und nicht die Blatt?
Deutsche Sprache, schwere Sprache.
Dafür heißt es im Französischen die Kopf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dahika
13.07.2017, 20:37

Dafür heißt es im Französischen die Kopf.

tja, die Franzosen sind halt intelligenter als wir und wissen, dass Klugheit, die im Kopf beheimatet ist (und nicht im Schwanz) , weiblich sein muss.

0
Kommentar von AZJungkook
13.07.2017, 20:39

LOL

0

Was möchtest Du wissen?