Warum ist Russland zur sowjetischen Nationalhymne zurückgekehrt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die aktive Diskussion um die Nationalhymne Russlands begann im Oktober 2000, nach Wladimir Putins Treffen mit Sportlern, die sich darüber beklagten, dass es unangenehm sei, eine wortlose Nationalhymne bei der Siegerehrung bei den olympischen Spiele zu hören. Zuvor beklagten die Fußballspieler des Moskauer "Spartak" das Fehlen eines Textes - diese Tatsache habe einen negativen Einfluss auf ihre Moral und verschlechtere das Ergebnis bei internationalen Meisterschaften. Außerdem haben sich die Mitglieder der russischen Fußball-Nationalmannschaft, die sich nicht für eine Teilnahme an der WM qualifiziert hatten, schon 1998 diesbezüglich empört, - die Unmöglichkeit des Singens der Nationalhymne habe einen signifikanten Einfluss auf den patriotischen Geist. Daraufhin lenkte Putin die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf dieses Problem und sprach es Problem im Staatsrat an.

Während der November-Sitzung des Föderationsrats sagte Putin, dass eine klare gesetzliche Festlegung der nationalen Symbole wie Hymne, Wappen und Flagge eine Priorität des Staates sein solle. Als Grundlage schlug er vor, die alte sowjetische Hymne zu nehmen, erkannte jedoch, dass der Text neu geschrieben werden müsse. Am 4. Dezember diskutierten die Duma-Abgeordneten ein von Putin vorgeschlagenes Gesetzesvorhaben und zwar das Föderale Verfassungsgesetz "Über die Nationalhymne (Staatshymne) der Russischen Föderation", in welchem für die Nationalhymne die Musik des Komponisten der sowjetischen Hymne Aleksandr Vasil'evich Aleksandrov (1883—1946)und der neue Text von Sergey Mikhalkov festgeschrieben wurde. Am 8. Dezember verabschiedete die Staatsduma in der zweiten und dritten Lesung das obengenannte Gesetz (die erste Lesung fand im Herbst 1999 statt). Da es sich bei diesem Gesetz um ein verfassungsrechtliches Gestz handelte, wurde eine qualifizierte Zweidrittelmehrheit von mindestens 300 Stimmen benötigt: 381 Abgeordnete stimmten mit "Ja", 51 Abgeordnete mit "Nein", zwei Abgeordnete enthielten sich. Das Gesetz billigten praktisch alle Fraktionen des Unterhauses. Lediglich zwei "rechte" Parteien - SPS und Jabloko stimmten dagegen. Am 20. Dezember wurde die Gesetzesvorlage, die auch das Gesetz über die Nationalhymne beinhaltete, vom "Oberhaus", dem Föderationsrat gebilligt: es wurde von 144 Senatoren unterstützt (bei erforderlichen 134 Stimmen); es gab eine Gegenstimme und zwei Enthaltungen.

Es ist ja nur die Musik. Und die ist gut und schon bekannt.

Wo kann ich diesen Türkasten kaufen?

Sehr geehrte Damen und Herren!

Ich bitte Sie, mir Links zu Onlineshops und -auktionshäusern zu schicken, die genau diese Türe verkaufen. Ich wäre auch sehr dankbar darüber, wenn Sie mir den genauen Namen nennen könnten.

Mit freundlichen Grüßen!

...zur Frage

Wieso war Russland und die Sowjetunion nie auf dem Mond?

...zur Frage

Warum fasten die Muslime im Ramadan?

Kann mir jemand den genauen Grund nennen, warum der Ramadan stattfindet? Welchem Zwecke dient er?

...zur Frage

Hilfe suche einen piercing!?

Hey kann mir einer den genauen namen oder einen link schicken? :) wäre sehr dankbar Suche die Schildkröte

...zur Frage

Wo kann ich die Testversion von SvP 13 runterladen?

Guten Tag,

ich möchte mir Sonyvegas Pro 13 runterladen. Aber nurdie Testversion !!

Kann mir jemand einen genauen Link schicken? Vielen Dank.

...zur Frage

KPdRF - was würde passieren wenn die Kommunistische Partei der Russischen Föderation an die Macht käme?

Hier eine rein theoretische Frage; Was würde passieren wenn die Kommunistische Partei der Russischen Föderation an die Macht käme? (Also eine absolute Mehrheit bei den Wahlen)

1. Könnte dann die Sowjetunion "wiedergeboren" werden? (Wäre sehr schwierig nehme ich mal an) 2. Wie würde der Westen darauf reagieren?
3. Wäre dies "realistisch"?

Bem: Ich denke so unrealistisch wäre dies nicht denn die KPdRF hat (soweit ich weiß) 20% bei den letzten Wahlen erreicht. PS: Bitte nur Antworten von Leuten die sich einbisschen damit auskennen :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?