Warum ist Russland in den ersten Weltkrieg eingestiegen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich geh jetzt mal davon aus, dass du die Gründe für den Kriegseintritt der USA wissen willst. In der Überschrift sprichst du nämlich von Russland.

Der Eintritt der USA in den Ersten Weltkrieg hat eine lange Vorgeschichte. Grundsätzlich war die Bevölkerung der USA gegen eine Beteiligung am großen Krieg, den sie in erster Linie als einen Streit der alten und verkommenen europäischen Mächte betrachtete, mit denen sie nichts verband (Isolationismus). Erst als im Laufe der Zeit immer wieder amerikanische Interessen von der Kriegsführung betroffen waren, wuchs die Bereitschaft zu einer Kriegsbeteiligung.

Ein Verstoß gegen die Interessen der USA war der deutsche U-Boot-Krieg. Die Versenkung der Lusitania erfolgte aber schon 1915 und die Proteste der US-Regierung bei der deutschen Regierung bewirkten umgehend eine Beendigung des uneingeschränkten U-Bootkriegs. Erst als Deutschland im Februar 1917 den uneingeschränkten U-Bootkrieg wieder aufnahm, nahm die USA dies zum Anlass, im April 1917 Deutschland den Krieg zu erklären.

Die Versuche Deutschlands, Mexiko in den Krieg mit hineinzuverwickeln, waren im Vergleich dazu weniger wichtig, vor allem kaum konkret, auch wenn sie gegen die Monroe-Doktrin der USA verstießen.

Rußland war mit Frankreich / England verbündet und ist gleich am Anfang in Ostpreußen eingefallen, wo in der Schlacht bei Tannenberg Hindenburg gegen die Russen siegte, sie zurückwarf und seinen Ruf als Feldherr begründete.Die Sache mit USA und Mexiko sieht wohl so aus, daß diese Ereignsse sich irgendwie überschnitten und die USA eigentlich nur noch nach einem aktuellen Grund suchten, an der Seite der Entente in den Krieg einzutreten. Das war dann mit der Lusitania offenbar der Fall.Grüße

Skotadi 24.11.2011, 22:24

Ja auch, aber die Geschichte ist umgekehrt:

Der erste Weltkrieg begann damit, daß Österreich Serbien den Krieg erklärt hat und Serbien ist ein Verbündeter von Russland. Also hat Russland dem Verbündeten Österreichs, sprich Deutschland, den Krieg erkärt, was die beiden Russlandverbündeten England und Frankreich mitreingezogen hat.

Grüße

0

Hi, die USA waren neutral, aber englischfreundlich. Es wurde ein Grund zum Kriegseintritt gesucht. Der war die Lusitania (und die Arabic). Ein Passagierdanpfer mit amerikanischen Passagieren, aber mit Kriegsgut beladen. GB hatte am 2.11.1914 die Nordsee als Kriegsgebiet erklärt, Blockade auch neutraler Schiffe gegen das Reich. Daraufhin Ubootkrieg, Erklärung der Nordsee als Kriegsgebiet Februar 1915. Die Briten bewaffneten daraufhin ihre Handelsschiffe. Beim Befehl zu stoppen (durch aufgetauchtes Uboot) wurde dieses beschossen. Daraufhin wurde deutscherseits ohne Warnung torpediert. Die Lusitania war bauartbedingt ein Hilfskreuzer, diente als Blockadebrecher, transportierte Waffen, war wohl auch bewaffnet. Die Versenkung durch dt. Uboot war demnach rechtens. Sie war der Lockvogel, von der britischen Admiralität ausgelegt, um USA in den Krieg zu bringen. Nach schroffer Ablehnung dt. Friedensangebote wurde der Ubootkrieg wieder aufgenommen - der letzte Grund für die USA, gegen die Mittelmächte den Krieg zu erklären. Gruß Osmond http://www.phoenix.de/content/phoenix/diesendungen/deruntergangderlusitania/249314?datum=2010-02-02

Was möchtest Du wissen?