Warum ist Rindfleisch teurer als Schweinefleisch?

10 Antworten

In den USA ist Rindflesich billiger als Schweinefleisch. Rinder brauchen nur wenig Pflege und gelangen von allein zur Schlachtreife. In Deutschland profitieren die Bauern davon, dass die Massentierhaltung bei Schweinen einfacher ist. Es liegt aber auch an den Konsumenten, die beim Schweinefleisch stärker auf den Preis achten. Rindfleisch ist ja schon ein halbes Nischenprodukt. Sojaschnitzel sind zum Beispiel sehr teuer, weil sie kaum einer ißt. Soja ist schließlich sehr billig.

Rinder sind größer, sie fressen also mehr. Zudem dauert die Aufzucht bis zur Schlachtreife länger. Also noch mehr Kosten bei der Aufzucht. Und weil sie größer sind, ist auch der Platzbedarf höher.

Normalerweise stammt das Rindfleisch das wir essen aus Argentinien, das ist billiger als Deutsches :)

Und teurer als Schwein ist es, weil es viel aufwändiger herzustellen ist, und man pro kilo fleisch noch deutlich mehr wasser und grünzeug braucht, als bei schweinen.

Zudem sind Rindviecher nicht so genügsam wie schweine, und fressen bei weitem nicht alles, was schweine verspeisen :)

Die Produktionsmenge von Schweinefleisch überwiegt bei Weitem. Von daher regeln Angebot und Nachfrage den Preis!

Weil Rinder mehr Nahrung brauchen und das Fleisch mehr Pflege braucht. Zudem brauchen Rinder mehr Platz als Schweine.

Rinderzucht sieht man wesentlich seltener in so extremer Massenhaltung wie Schweine.

So könnte ich mir das zumindestens erklären.

Was möchtest Du wissen?