Warum ist Plastik so schlimm?

7 Antworten

Wenn Jeder so eine Einstellung hätte, würde sich zwar auch etwas ändern - aber zum Negativen.

Jeder sollte bei sich selbst anfangen, etwas für die Umwelt zu tun. Plastik ist nun mal nicht umweltverträglich, braucht Jahre, um sich zu zersetzen. Google bitte mal nach Plastik im Meer (und deren Folgen).

Vergleiche den Menschen mal mit Regentropfen. Ein Regentropfen alleine wird nicht viel bewirken, aber viele Regentropfen machen die Erde nass.

Deine Einstellung solltest du mal überdenken.

Wenn es dir egal ist, ist es für dich auch nicht schlimm.

Das ist aber mit allem so. Wem etwas egal ist, braucht nicht zu fragen, warum es von Bedeutung ist. Im Grunde ist es schon fast ein Widerspruch. Wenn es dir egal ist, wieso interessiert dich das Thema überhaupt? Wozu die Fragerei?

Warum fragst du, wenn es dir egal ist?

Viele Leute haben Kinder oder wollen mal welche bekommen. Denen ist es natürlich nicht egal, in was für einer Welt die mal leben werden.

Andere Leute haben ein Gewissen, durch das ihnen auch das Leben fremder Leute oder sogar der Tiere nicht egal ist.

Dann gibts noch Leute, die die Natur so schön finden, dass sie es schade fänden, wenn sie schnell kaputt geht. Sie leben so ökologisch wie es gerade noch bequem ist, weil sie hoffen, dass - wenn genug Leute mitmachen - die Natur dann so lange schön bleibt wie sie noch leben.

Plastik braucht Ewigkeiten bis es biologisch abgebaut ist. Zusätzlich kommt das Problem das viele Menschen ihren Müll einfach in die Umwelt werfen. Im Pazifik gibt es eine riesige Insel aus Plastikmüll. Tiere sterben an diesem Plastik.

Hallo,

Die Frage ist mir etwas unklar.

Natürlich ist ein grüner Fussabdruck sehr Wichtig für uns.Wir Leben nur weil es noch bäume gibt die uns mit Sauerstoff versorgen können!!!! Wir können unsere Erde nicht mit Plastik zumüllen wenn wir sie zum Leben brauchen.

Wenn jeder so denken würde wo würden wir dann hinkommen?

Bitte überdenke deine Einstellung nochmal

LG

Was möchtest Du wissen?