Warum ist Österreich ein eigenes kleines Land das auch noch deutsch spricht?

12 Antworten

Wegen der Geschichte. Natürlich kann ich jetzt nicht die ganze Story hier reinschreiben (das füllt sicher mehrere Bücher, zudem kenne ich auch nicht alles).
Zuerst gab es das HRR (bitte nachlesen, wie das war).

Ab 1804 gab es das Kaisertum Österreich, Franz II. wurde zum Kaiser Franz I. von Österreich. Damals sprach man nicht nur Deutsch, sondern auch Ungarisch und zahlreiche slawische Sprachen (u.a. Tschechisch). Es gibt auch heute sprachliche Minderheiten in Österreich.

Zum einen sind Sprachen oft grenzüberschreitend, zum anderen trennen Grenzen oft Gebiete mit derselben Sprache. Sprachen sind älter als die Grenzen (die sind relativ neu). Grenzen entstehen durch die Politik, weniger (aber auch) durch die Sprachen. 

In Österreich spricht man Deutsch, Slowenisch, Kroatisch und Ungarisch, in Deutschland spricht man Deutsch, Dänisch und Sorbisch, in der Schweiz spricht man Deutsch, Französisch, Italienisch und Rätoromanisch, in Italien spricht man Italienisch, Deutsch, Französisch, Slowenisch, Rätoromanisch, Griechisch und Albanisch, in Belgien spricht man Niederländisch, Französisch und Deutsch. Staatsgrenzen sind nichts natürliches, sondern rein willkürliche, auf der Landkarte gezogene Linien als Ergebnis von Kriegen und von Machtspielen.

In der 2. Hälfte des 19. Jahrhundert entstand das Deutsche Reich als gemeinsames Reich aller Deutschen - bis auf die in Österreich lebenden Deutschen. Vereinfacht kann man sagen, dass die Österreich regierenden Habsburger ihre Macht nicht an Preußen, das den Einigungsprozess anstrebte, abgeben wollten. Nach dem 1. Weltkrieg wollten viele Österreicher, die sich damals noch als Deutsche sahen, Deutschland beitreten. Dies wurde aber von den Siegermächten verboten, da Deutschland nicht so mächtig werden sollte.

Seit dem 2. Weltkrieg wollen sowieso nur noch wenige Österreicher Teil Deutschlands werden und die meisten Österreicher sehen sich sowieso nicht mehr als Deutsche, sondern als Österreicher.

Woher ich das weiß:Hobby – Hobby und Schule

Das Internet funktioniert - lese hier mal nach, denn hier wird deine Frage weitgehend beantwortet.

https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96sterreich

Ein ehemaliger Österreicher hat Österreich im Jahr 1938 mit Nachdruck heim in sein Großdeutsches Reich geholt. Nach der Kriegsniederlage des Großdeutschen Reiches im Jahr 1945 wurde Österreich nach der Deklaration der Siegermächte im Jahr 1943 wieder eigenständig.

Igittigittigitt...

Wie kommst du auf die Idee, dass man nur in Deutschland deutsch sprechen soll?

In der Schweiz spricht man auch deutsch. Willst du die auch in Deutschland einverleiben? Oder nur den deutsch-sprachigen Teil der Schweiz.

Die Nazis fanden das toll, Österreich abzuschaffen und an Deutschland "anzuschliessen". Der name "Österreich" wurde verboten, die Region in "Ostmark" umbenannt.

Österreich hat 1955 unterschrieben, dass es nicht mehr versucht, sich mit Deutschland zu vereinigen. Nur die Nazis in Österreich sind der Meinung, dass es eine gute Idee wäre, sich Deutschland anzuschliessen. allerdings war es Österreich auch nach dem 1. Weltkrieg verboten, mit Deutschland zu fusionieren. Aber die Nazis haben nichts gefragt, sie sind einfach einmarschiert...

Was möchtest Du wissen?