Warum ist neues Konto bei der Sparkasse so kompliziert?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Auch die Sparkassen müssen zwischenzeitlich lernen, zu sparen. Aus diesem Grund ist auch die Zahl der Mitarbeiter reduziert. Dies bedeutet, dass nicht immer ein MA zur Verfügung steht, wenn man "schnell" ein Konto braucht. Terminabsprachen sind hier notwendig. Die Zeiten haben sich durch die Geldwäscheprüfungen, Legitimationsprüfungen, Amerikanische Steuergesetzgebung und weiteren Änderungen in der sogenannten Regulatorik (Überwachung der Banken) geändert.

Die Eröffnung eines Kontos benötigt aus den genannten Gründen viel mehr Zeit. Der MA muss sich auf das Gespräch vorbereiten und schon entsprechenden Unterlagen vorbereitet haben. 

Bei den Onlinebanken ist es m. E. auch nur noch eine Frage der Zeit, bis diese Maßnahmen auch dort greifen.

Mein Tipp: Ich würde, wenn ich keinen persönlichen Service brauche, bei einer Onlinebank das Konto eröffnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zur Volksbank.

Ich war lange bei der sparkasse und die machen immer alles so kompliziert.

Bei der volksbank hab ich bis jetz nur gute erfahrungen gemacht. Die ließen mich sogar WEIT überziehen obwohl ich arbeitslos war für eine gewisse zeit.

Bei der Sparkasse kannste sowas vergessen. Als ich dort im krankenhaus lag für monate wollten die mir nicht einen euro dispo zugestehen da ich aktuell ja nur krankengeld bekam....

Das war für mich damals der klare hinweis "Hey die bank ist müll"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ArcticBear
28.05.2016, 07:53

Die Sparkasse ist ja auch ein öffentliches Unterlagen = an den Staat gebunden.

0

Was möchtest Du wissen?