warum ist nebel und rauch ein hetrogenes gemenge?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es geht bei der Definition nicht darum, das man mit dem Auge die zwei Phasen erkennen kann, sondern dass 2 Phasen existieren. Rauchpartikel sind sehr klein, aber es sind eben Bereiche, in denen über Milliarden von Teilchen hinweg einheitlich der Feststoff Ruß vorliegt, nicht bis auf Teilchenebene verteilt, wie es in einem homogenen Gemisch wäre.

Rauch und Nebel sind nicht homogen, sondern heterogen. Es handelt sich um feste Partikel in einem Gas (Rauch) oder Flüssigkeitstropfen in einem Gas (Nebel). Diese Partikel und Tröpfchen sind aber oft so klein, dass man sie mit dem bloßen Auge nicht sieht.

Ein ähnliches Prinzip hast du z.B. bei Milch. Wir sehen zwar nur eine weiße Flüssigkeit, aber es handelt sich eigentlich um eine Emulsion von Fetttröpfchen und somit um ein heterogenes Gemisch.

ja, den rauch selber als einen. aber schau doch mal genau hin. der vermischt sich doch mit der luft drumherum. wäre jetzt was mir dazu einfiele.

Das ist heterogen - Nebel sind kleine wassertröpfchen und Rauch sind russ Partikel die ja beide nicht gasförmig sind

Was möchtest Du wissen?