Warum ist Motoröl in Baumärkten so viel billiger als in Autowerkstätten?

8 Antworten

Spezialöle !!! Wenn ich das Wort nur lese , wird mir schlecht. Wenn good old Germany nur wüßte, wie weit das Land korumpiert ist. Motoröle können industriell fast endlos neu raffiniert werden. Das heißt Altöl wird bis zum geht nicht mehr gereinigt, gefiltert, wieder und wieder verkauft. Sonst würde unser Planet Vermutlich gut geschmiert um die Sonne kreisen. Im endlosen Leichtlauf für NUR 30€/Liter....

Das ist ganz einfach die Werkstatt macht mit dem ölwechsel mehr geld als mit dem rest vom kundendienst. und daher das man das öl braucht kann man es ja teuer verkaufen

Ja, kann man, im schlimmsten Fall musst du ein Zettel unterschreiben, dass du eigenes Öl hast und bei Problemen die Werkstatt nicht haftet. Ich arbeite bei einer Vertragswerkstatt, Öl wird für 27Euro/Liter verkauft. Eingekauft wird es bei Heil&..... für unter 3 Euro/Liter. Alles Wirtschaft, für Endverbraucher nur Aufkleber. Achte auf Viskosität nicht auf Marke.ABER: Falls du ein Auto kaufst, was schon 200.000 km runter hat und sagen wir mal, dass da immer Öl von Marke xx aufgefüllt wurde, würde ich empfehlen bei der Marke zu bleiben. Nur empfehlen, dringend nötig ist es nicht.

Motoröl 10W 30 oder 10W 40? (Enduro)?

Ich besitze eine GasGas EC 300 und der Ölwechsel steht an. Ich habe etwas gegoogelt --> Im Handbuch steht 10W 30, aber wenn ich es richtig verstanden habe sind die 10W und die zweite Zahl Temperaturbereiche "von bis" in denen sie eingesetzt werden.

Ist 10W 40 jetzt besser als 10W 30 und könnte ich theoretisch auch 10W 50 verwenden?

...zur Frage

Was für ein Motoröl ist für den BMW 316ti Compact aus dem Baujahr 2001 ratsam?

Frage steht oben ☝️️ muss Ölwechsel machen und muss das richtige Öl bestellen . Wer kennt sich da aus ?

...zur Frage

Eigenes Öl beim Ölwechsel mitbringen?

Hallo,

ich hätte mal eine Frage. Und zwar muss ich in den kommenden Monaten ein Ölwechsel machen lassen - ggf. auch ein Bremsflüssigkeitswechsel.

Nun frage ich mich, ob ich nicht mein eigenes Motoröl mitnehmen kann + den passenden Ölfilter dazu. Ich bezahle dann quasi nur den Bremsflüssigkeitswechsel + die Dienstleistung, die die Werkstatt für den Ölwechsel macht (ggf. auch Entsorgung des Altöls).

Denn wenn ich nicht mein eigenes Öl mitbringe, wollen die stolze 30 - 40 Euro für 1 l. Öl......Das ist meiner Meinung nach unheimlich teuer - ich bezahle für Markenöl 6 - 9 Euro pro L. :/

Wie sieht es demnach aus? Habt ihr damit schon Erfahrungen gemacht? Ich würde zu einer freien Werkstatt gehen und nicht zu einer Vertragswerkstatt.

Vielen Dank im Voraus.

LG

...zur Frage

Kann ich den Motor ruinieren wenn ich falsches Motorenöl einfülle?

Habe glaube ich einen Liter 15W-40 Motoröl noch nachgefüllt an der Tanke und fahre bereits seit ein paar Hundert Kilometer damit. Leider erst jetzt, habe ich bemerkt das auf einen Zettel neben der Batterie die Anzeige steht das man 10W-40 Motoröl einfüllen soll. Bis zur nächstem Ölwechsel sind nur noch 3000 Kilometer. Sollte ich jetzt schon einen Ölwechsel durchführen lassen weil ja das falsche Öl drin ist, oder kann ich beruhigt noch den Rest bis zum eigentlichen Ölwechsel in 3000km abwarten, ohne zu befürchten einen Motorschaden in Kauf zu nehmen?

...zur Frage

Wie gefährlich ist Motoröl auf der Haut?

Wenn man Motoröl au der haut aufträgt. Was kann passieren wenn man Motoröl für einen ganzen Tag auf der Haut aufträgt ?? Hat das irgendwelche Nebenwirkungen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?