Warum ist mir schwindelig und übel,

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

lass das auf jeden fall mal beim arzt untersuchen, das hört sich nicht gut an!

aber vielleicht kann dir der folgende bericht ein wenig weiter helfen :)

*"Schwindel und Übelkeit entstehen sehr häufig, durch geistige Anspannung. Stress oder Angst ist in den meisten Fällen der Auslöser für solche Symptome. Stellen Sie sich einmal vor, jemand würde Sie erschrecken. Der Körper reagiert darauf sofort mit einem Unterbewussten Notprogramm, und schiesst Adrenalin in den Kopf, dies ist dazu da, um Sie für diesen Moment der Gefahr, stark und schnell zu machen. Sie sind dann absolut Wach und am sehr stark. Dazu kommt, das sich alle Muskeln im ganzen Körper anspannen, als eine Art Schutzfunktion. Sie wirken dann für andere grösser, dies kann man sehr schön bei Tieren sehen, z.b. bei Katzen, die machen eine Buckel und stellen die Haare in die Luft, um so für den Angreifer grösser und gefährlicher aus zu sehen.Wenn die Gefahrensituation vorbei ist, dann entspannen sich die Muskeln wieder, und der Körper kehrt in seinen Normalzustand zurück. In der heutigen Zeit aber sind es andere Dinge, die uns Angst machen, z.b. Angst die Arbeitstelle zu verlieren, Angst vor Mobbing, Prüfungsangst, Geldsorgen mit der verbundenen Angst nicht mehr über die Runden zu kommen. Auch Stress jeglicher Art gehört zu diesen Ursachen. Stress löst ebenso Muskel verpannungen aus. Dies ist eigentlich nicht schlimmes, aber wenn wir zu lange oder ständig unter Stress und Angst leiden, dann verhärtet sich unsere Muskulatur, daduch kommt es zu Verengungen der Blutgefässe, z.b. im Nackenbereich. Die Muskeln sind so hart und das Blut kann nicht mehr optimal fliessen. Ausserdem sitzen ium Bereich des Nackens, so genannte Brechzentren, die Übelkeit und Schwindel hervorrufen können. Wenn die Muskeln zu lange angespannt sind, dann verursacht dieser Druck solche Sypthome. Dies wird schlimmer, wenn es draussen kalt ist und der Wind um den Nacken pfeifft. Dadurch verhärten die Muskeln sich automatisch. Sie sollten dafür sorgen das Ihr Nacken vor Kälte und Wind geschützt ist. Auch Zugluft bekommt einem oft nicht gut.

Aber was hilft nun dabei, das es Ihnen besser geht? Mit einer Massage der Muskelansatzpunkte, kann man sofort eine Besserung erzielen. Meistens ist einem nach schon viel besser. Jedoch, sollte man daran denken, das die Ursache damit immer noch nicht behoben ist. Sie sollten evtl. einige Dinge in Ihrem Leben ändern. Merken Sie sich bitte folgenden Satz sehr gut: Geistige Anspannung führt zu Körperlicher Anspannung. Vermeiden Sie Stress. Ich weiss das Sie jetzt sagen, das geht nicht, ich muss aber... Es geht hier um Ihre Gesundheit. Sie können sich jederzeit eine andere Arbeitstelle suchen, wenn dies der Grund für Stress sein sollte. Ganz egal, welcher Lebensbereich Ihnen Stress macht, Sie können und sollten es ändern.

Ich hatte die gleichen Sypthome vor 5 Jahren, und heute geht es mir echt gut. Damals hatte ich mir einfach zu viel vorgenommen. Anfangs dachte ich immer es wären Kreislaufstörungen, aber kein Arzt hat etwas fest stellen können. Bringen Sie mehr ruhe und ausgeglichenheit in Ihr Leben. Entspannen Sie sich öfters mal, z.b. in der Badewanne, denken Sie dabei an nichts. Meditation ist auch eine tolle Sache um Körper und Geist wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Sie können sich aber auch einen guten Mentaltrainer suchen, der Sie bei den meisten Fragen unterstützt, und Ihnen zeigt, was Sie selbst für Ihre Gesundheit tun können."*

Danke für die Antwort. ja, derzeit habe ich Stress durch ungelöste konflikte und Situationen, mit denen ich nicht umgehen kann-alles ist derzeit sehr widersprüchlich.Ich habe momentan Probleme, was ich und wem ich noch glauben kannWeiß nicht, ob ich momentan mal wieder verarscht werde oder nicht. in der Ehe geht es mir aber gut. Arbeiten tue ich aber derzeit nicht. In meiner letzten schule hatte ich nur Stress bzw. die Menschen dort stellten mir laufend nach. Da bin ich aber Gott sei dank nicht mehr und muss da Gott sei dank nie wieder hin :)..

0

Hej,

habe zum Teil die gleiche Geschichte mit echt akuten Rücken- und Nackenverspannungen und Schmerzen. Tatsähchlich kommt das durch Stress und da hilft auf Dauer nur Entspannng. Das kann verdammt schwierig sein, aber um vorübergehende Besserung zu bekommen, bade heiß mit bspw. Badezusätzen, die Entspannungen lockern, oder versuche Nacken- und Rückenübungen in den Alltag einzubauen, vielleicht mit einem Theraband (10 €). Auch eine Rotlichtlampe auf die besagte Stelle für 10 min Strahlen lassen. Das kann lindern. Und klar, unser Rücken und Nacken löst viele Begleitbeschwerden aus: auf den Kopf, Magen, Unterleib etc.

Gute Besserung

Das ist die Verspannung mach ein paar Nacken Wirbelsäule Übungen und schon wird es dir besser gehen... noch ein Tipp wäre Franzbrantwein auf den Nackenbereich einschmieren.

achja und falls es dadurch nicht besser geht am besten einen Arzt aufsuchen...

0

habe schon einmal mich übergeben müssen- passiert dann hin und wieder....

Was möchtest Du wissen?