warum ist mir immer so schlecht- bitte helft mir.

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Kaishouldknow

Es handelt sich in deinem Fall wahrscheinlich um einen Reizmagen.

Symptome:

Völlegefühl, Brennen und Druck im Oberbauch ("Stein im Magen"), vorzeitiges Sättigungsgefühl, Übelkeit, Erbrechen,Appetitlosigkeit

Diese Symptome können einzeln oder kombiniert auftreten. Auch ihr Zusammenhang mit der Nahrungszufuhr ist unterschiedlich. So können Beschwerden sowohl im Hungerzustand auftreten und sich durch Nahrungsaufnahme bessern, als auch durch Essen hervorgerufen werden. Weitere Symptome wie schnelle Ermüdbarkeit, Konzentrationsschwäche, Nervosität, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Schweißneigung und feuchte Hände können dazu kommen.

Häufige Ursachen sind vor allem falsche Ernährungsgewohnheiten und Nahrungsmittelunverträglichkeiten. So wird der Genuss von Kaffee, scharfen Gewürzen, Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln von den Betroffenen häufig als Auslöser für ihre Beschwerden angegeben. Auch Unverträglichkeiten gegen Milchprodukte, Eier und bestimmte Obstsorten(z.B. Orange) können die Symptome eines Reizmagens hervorrufen. Aber auch die psychische Komponente spielt eine sehr große Rolle. So kann es durch Stress und Ängste auch zu den oben genannten Symptomen kommen.

LG aesculap83

vielen dank. weißt du was ich dagegen machen kann?

0
@kaishouldknow

Du musst erstmal die Ursache für deinen Reizmagen herausfinden, wie du siehst,gibt es zahlreiche Ursachen.

0
@aesculap83

Du kannst H1- Antihistaminika , wie zum Beispiel Dimenhydrinat ( Vomacur Tbl.) , einnehmen, diese kannst du ebenfalls ohne Rezept in der Apotheke beziehen. Antihistaminika wirken Schwindel, Brechreiz,Übelkeit entgegen aufgrund der sedierenden Wirkung im ZNS. Diese Tabletten kannst du bis zu 3 mal täglich einnehmen, aber möglichst nich länger als 3 Tage. Vomacur Tabletten 20 St.:3,63 Euro

PS: Vielen Dank für das Sternchen und dein Kompliment.

LG aesculap

0
@aesculap83

am besten lässt man sich dazu erst einmal von einem Arzt untersuchen!

Es gibt auch Psychosomatische Fälle von Übelkeit!

[...]

0

Hallo, kaishouldknow, Übelkeit und Brechreiz können verschiedene Ursachen haben. Meist ist der Magen übersäuert, auch können Bakterien dazu beitragen, "Campylobacter pylori" zum Beispiel, ein Erreger, der in der Magenschleimhaut sitzt und nicht "oben drauf". Er kann deshalb nur durch eine Probeuntersuchung = Biopsie der Magenschleimhaut diagnostiziert werden. Das ist heutzutage keine große Affäre. Die Gastroskopie (also Magenspiegelung) wird ambulant unter einer kurzen Narkose durchgeführt und ist in fünf Minuten erledigt. Man spürt dabei nichts und geht danach wieder nach Hause (allerdings nicht selbst autofahren! Deshalb besser in Begleitung). Wird dieser Erreger gefunden, dann kann man das Ganze sehr gut mit verschiedenen Antibiotika und Magensäureblockern behandeln, die man über ein paar Tage schlucken muß - aber das kann Dir Dein Arzt genau erklären. Gerade diese anfallsweise Übelkeit und Brechreizneigung würden dafür sprechen. Die sind wirklich sehr unangenehm, und wenn es an einer Campylobakterinfektion liegen sollte, dann kannst Du diese Beschwerden nach der einfach durchzuführenden Behandlung sehr schnell wieder vergessen. Mit hohem Blutdruck hat das weniger zu tun, mit niedrigen Blutdruckschwankungen schon eher. Besprich Dein Problem mal mit Deinem Hausarzt, er kann Dich dann in eine Endoskopiepraxis überweisen. Das ist heutzutage wirklich kein Problem mehr! Wünsche Dir gute Besserung.

Ich wäre längst beim Arzt gewesen.

Was möchtest Du wissen?