Warum ist mir bei jedem Wetter kalt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Lass am Besten mal die Blutwerte checken, da hinter Kältegefühl und Reizbarkeit (aus Deiner anderen Frage) einfach "nur" ein Eisenmangel stecken kann. Ob ein Eisenmangel infrage kommen kann, kannst Du auch hier in meiner Antwort an weiteren Symptomen feststellen.

https://www.gutefrage.net/frage/belastbarkeitslevel-stark-gesunken?foundIn=answe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht ist dein Kreislauf auf Sparflamme wenn du nicht aktiv im Leben bist. Versuch mehr Sport und aktiv zu sein statt mehr ruhige Tätigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CrystalMoon
29.08.2016, 20:11

ich treibe sehr viel sport und fahre auch täglich lange strecken mit dem fahrrad.

0
Kommentar von itouch79
29.08.2016, 20:21

Dann ist es die Psyche.

0

Deine Blutgefäße sind offenbar recht eng gestellt. Kalte Hände oder kalte Füße sind ein Zeichen dafür (verminderte Durchblutung). Arginin könnte Abhilfe schaffen; viel besser ist aber körperliche Betätigung (wie immer :-) .

Wenn Du Zugang zum Bioladen hast, schau mal nach Traubenkernmehl; ist nicht teuer, vielleich 4.50 €; reicht einen Monat für Dich. Täglich 2 halbe Teelöffel würde ICH nehmen ( Jogurt, Müsli oder Salat)...  und Bewegung, Bewegung!

Weitere Möglichkeit: Wechselwarme Hand und Fußbäder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Ahnung, Ferndiagnosen sind via GF noch nicht möglich.

Es gibt verschiedene Krankheiten, bei denen ein Symptom das "Frieren" ist. Lass Dich mal vom Arzt durchchecken, dann kriegste hoffentlich Klarheit.

Übrigens ist es bei mir grad umgekehrt: Ich schwitze bei jedem Wetter, sogar mitten im Winter, wenns auch noch schneit, renn ich total verschwitzt rum, das ist auch sehr unangenehm :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KatzenEngel
29.08.2016, 19:12

...und Nein, übergewichtig bin ich auch nicht :)

0

Moinsen,

unser Körper verbraucht sehr viel Energie durch die Wärmung deines Körpers.

Wenn dir viel Kalt ist, du kalte Gliedmasen hast, z.B. kalte Hände, Füße, Nase ect, dann kann das ein Zeichen sein, dass du zu wenig isst & dein Körper seinen Stoffwechsel runter gefahren hat, um mit den bereitgestellten Kalorien (die in dem Fall dann zu wenig sind) hauszuhalten.

Iss mal mehr, du wirst logischerweise zunehmen, aber kannst ja ein leichten Kalorienüberschuss haben & mit der Zeit sollte es verschwinden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

naja, dass frauen stets kalte moppen haben....normal....aber, dass eine permanent tiefgefroren ist...hm...durchblutungsstörungen?..

warste mal aufgrund dessen schon beim arzt?..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CrystalMoon
29.08.2016, 19:02

Nein. Aber ich sollte es mal machen da ich dann auch sehr zittere.

0
Kommentar von KatzenEngel
29.08.2016, 19:04

@kaffeeontour: naja, dass frauen stets kalte moppen haben....normal

LoL, dann bin ich keine richtige Frau oder wie, mir ist ständig - seltbst im Winter heiß - ich schwitz ohne Ende....

Will sagen: so pauschal sehen wie Du kann man das auch nicht ;)

1

Was möchtest Du wissen?