warum ist mir bei 35°C heiß wenn meine körpertemperatur doch bei 37°C liegt?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist deine Körperkerntemperatur. Nicht aber die Temperatur auf der Haut... Hier herrscht eine Temperatur von um die 20-25°C. Weshalb 20-25°C als angenehm empfunden wird. Dieser Temperaturunterschied dient dem Temperaturausgleich. Sprich, der Körper kann sich ohne Anstrengung runterkühlen, bzw. die überschüssige Energie nach aussen transportiert werden um über die Haut abgegeben zu werden... Bei 35°C funktioniert das nicht mehr, der Körper beginnt zu schwitzen (Verdunstungskälte) etc. und das ist unangenehm ...

7

aber ist es denn schon unangenehm wenn die körpertemperatur der körperkerntemperatur angepasst ist

0
45
@ToniStoffel

Letztlich passt sich dir Körperaußentemperatur an die Umgebungstemperatur an. Wenn die Umgebungstemperatur steigt, steigt auch die Temperatur auf der Haut. Der Körper kann es einige Zeit ertragen. Wie z.B. beim 40°C Vollbad in der Wanne. Das ist 15min. angenehm und dann fängt man an zu schwitzen, Puls und Blutdruck steigen etc. ...

0

Durch Bewegung entsteht Wärme, die der Körper abngeben muss. BEi 35 Grade kann er diese Wärme nur schwer wieder loswerden. Zum Kühlen musst Du schwitzen, und brauchst sehr viel Wasser dafür.

Dein Körper produziert weiterhin zwangsläufig Wärme (70-100 Watt/h), die du dann nicht mehr gut los werden kannst, weil die Umgebung zu wenig kühlt.

Was möchtest Du wissen?