Warum ist meine Schwester magersüchtig?

Support

Liebe/r Sharon1992,

Deine Situation klingt besorgniserregend. Aber auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Herzliche Grüsse

Leif vom gutefrage.net-Support

7 Antworten

OMG man deine Schwester ducht Aufmerksamkeit. Man nennt es ADS "Aufmerksamkeits Defiziet Syndrome" Alle Fakten die du nennst sind ein Hilferuf. Geht ihre Eltern besuchen, das kann helfen in sofern das verhältnis gut ist, ansonnsten kann dir nur helfen viel und ausführlich mit ihr über ihre sorgen zu reden. und du musst zuhören, dann kommst du von allein auf eine lösung.

nur weil sie sich ritzt und magersüchtig ist, heisst es noch lange nicht, dass sie ADHS hat! für diese diagnose braucht man schon mehr als nur ein paar beschreibungen!

3

Magersucht hat viele Auslöser und diese Auslöser wird man vermutlich nicht auf einem Laienportal klären können ohne den Menschen zu kennen und ohne entsprechend fundierter Ausbildung. Wenn deine Schwester bereits in Therapie ist ist sie bereits in guten Händen. Du kannst sie unterstützen mehr aber auch nicht.

hinter dem ritzen steckt eine grosse trauer/belastung. weil man nicht darüber sprechen kann/ will, verletzt man sich selbst. es ist ein hilferuf. die magersucht sollte auch ernst genommen werden. da ich auch eine 'ritzerin' bin, würde ich vorschlagen, sie zu einem psychotherapeuten oder psychiater zu schicken, da man die meisten psychologen nicht brauchen kann. ich kann mir vorstellen, dass deine schwester unendlich traurig darüber ist, dass ihre eltern nicht 'da' sind. begleite sie am besten zu arztbesuchen und sei für sie da, so gut es geht! ich drücke dir die daumen!!!

Danke, ich werde versuchen mit ihr zu einem Arzt zu gehen.

1

Was möchtest Du wissen?