Warum ist mein Selbstbau-PC mit i3-Chip stabiler, als ein Fertig-Laptop mit i5-Chip?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Laptop-Prozessoren sind etwas verwirrend bzw. lässt man sich leicht drauf reinfallen. Denn in Laptops werden oft U-Modelle von den Prozessoren verbaut, das sind Prozessoren, die darauf ausgelegt sind, Energie zu sparen.

Diese U-Prozessoren haben allerdings IMMER nur 2 Kerne und 4 Threads und einen recht niedrigen Takt. Egal ob ein ein i3, i5 oder ein i7 U-Modell ist. 
Deshalb kommen diese Prozessoren nur in die Nähe der Leistung eines Desktop i3s.

Das ganz kommt mir auch ziemlich wie Marketing vor, da der Kunde sieht: "Ohhh da ist ein i5/i7 drinnen, das MUSS gut sein!" und es dann aber in echt nur ein Prozessor ist, der schlechter als ein i3 ist.

das Notebook wird im desktop betrieb die cpu und gpu leistung ziemlich stark reduzieren um wärme und strom zu sparen.

auch ist nicht klar welche cpu verglichen werden.

mCPU sind insgesamt viel niedriger getaktet als desktop pendanten,

unabhängig davon kann ein i3 im Desktop betrieb schneller sein als ein i5 das hängt von generation und takt ab.

Sein Laptop:
i5-6200U Prozessor


Mein Rechner: i3-6100

0
@user6827

deine cpu ist rund 43% schneller.

und unterliegt keiner sparfunktion.

sein i5 ist auch nur ein 2kerner mit HT und mit viel weniger takt

0

Was für ein i5 ist es denn?

Ne SSD allein macht schon nen großen Unterschied, wenn es um "altägliche Hänger" (verursacht durch laden) geht

der laptop hat doch aber auch ssd. Sein Prozessor ist
i5-6200U Prozessor. Ich habe i3-6100


0

Dein i3 ist auch um einiges stärker als sein i5

3

Nein, kommt immer aufs Modell an. Besonders bei Desktop vs Mobil

i5 heißt nicht zwingend besser als i3!!

0

Dein Rechner besitzt eine SSD. Die Prozessoren in Laptops sind oft abgespeckte Versionen der richtigen Desktop CPUs. Der RAM deines Rechners ist etwas aktueller. Eventuell hat dein Kumpel auch einfach nur viel zu viel Scheiß auf seinem Laptop installiert.

Eine Frage stellt sich mir jetzt jedoch. Warum zur Hölle setzt du einen i3 auf ein 130€ Mainboard? Willst du später noch einen stärkeren Prozessor verbauen? Wenn nicht, dann hätte es ein Mb für ca. 80€ auch getan.

ja will es später aufrüsten, außerdem habe ich auf grund von geld mangekl erst mal als übergangslösung den i3 gekauft..


Außerdem habe ich auif DDR4-Kompatibilitär gesetzt, sowie USB 3.1, DisplayPort, Rauschaurme Soundkarte, SPDIF

0
@user6827

Ok, dann hätte man doch aber auch gleich noch ein wenig warten können, oder? Der i3 ist jetzt quasi rausgeschmissenes Geld. Wenn du glück hast, dann bekommst du dafür später noch um die 60% des Neupreises. 

0

Das kann auch an der Software liegen, vielleicht hat der Freund Viren, oder einen Virenscanner, der den PC ausbremst. Andere Möglichkeiten wurden ja bereits genannt... man müsste aber genau sehen, inwieweit sich das Hängen auswirkt, um beurteilen zu können, an welcher Komponente es liegt. Z.B. reagiert der PC anders, wenn die Festplatte der Flaschenhals ist, im Vergleich zum Prozessor.

Was möchtest Du wissen?