Warum ist mein Kaninchen tot?

Das Ergebnis basiert auf 6 Abstimmungen

Plötzlicher Herzstillstand 50%
Krankheit 33%
von Anfang an geringe Lebenserwartung 16%
Beleibtheit wurde zum Verhängnis 0%

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auch mein Beileid, es tut weh, so ein geliebtes Tier zu verlieren. 1. nimm das Muckelchen und bringe es zum Tierarzt, der soll es ins Institut (Veterinär-Amt) einschicken zur Obduktion. 2. Nimm Köttel von den beiden und -wenn möglich- von dem Muckelchen wenn im Stall welche von ihr sind, und bringe alle drei Kotproben zum Tierarzt. Die Kotproben sind besonders wichtig, falls du doch eine Krankheit im Stall haben solltest. Bedenke auch...falls du dir ein neues Tier dazuholst, dass Du es sicherheitshalber immer drei Wochen extra unterbringst, nach drei Wochen kannst du sicher sein, dass es nichts auf deine anderen Tiere übertragen kann. Ich stimme nicht, ab, weil man nur raten kann!!! Sei nicht so ganz traurig, es klingt, als hätten sie es sehr gut bei Dir...vielleicht-- so tröste ich mich immer- ist es besser, wenn es so schnell geht, als wenn das Muckelchen noch lange hätte leiden müssen...sei tapfer und Kopf hoch!

Danke für die Antworten. Ich gehe heute (hätte ich sowieso auf jeden Fall gemacht) mit den beiden anderen zum TA. Da wo wir die her haben waren noch schlimmere zustände als im Örtlichen Tierheim...die taten uns sehr leid und die Frau die sie uns verkauft hat war auch sehr unseriös! :( Da habens die Nager im Tierheim viel viel besser. Also kann es echt sein, dass das eine Nachfolge von Inzest ist. :( mein armes Muckelchen. Und ihre Augen waren offen und sie lag da wie als ob sie im hoppeln auf einmal umgefallen ist...Herzinfakt? hmm..sie hatte aber ein schönes und erfülltes leben...wenn auch kurz

Das kann man nicht sagen, ich würde Obduktion vorschlagen wenn du es genau wissen willst. Auf alle Fälle möchte ich dir mein Beileid aussprechen! Punkt 4 mit der Lebenserwartung würde ich aber ausschließen, ehr Krankheit, evtl auch Herzstillstand. Lg

Kaninchen abgehauen was tun?

Hallo, also ich bin heute Mittag zu meinen Kaninchen gegangen (das letzte mal war ich gestern mittag bei ihnen) und hab gesehen dass ein Loch im Freigehege war das sie wahrscheinlich gebuddelt haben. Eins meiner 3 Kaninchen war noch im Stall ( sie können tags und nachts nach draussen gehem da freigehege und stall durch eine Katzenklappe verbunden sind) Ich habe sie schon überall gesucht und habe jetzt Angst, dass sie vom Fuchs gefressen wurden oder auf die Baustelle neben uns gelaufen sind. Was kann ich jetzt tun? Können sie es überleben?

...zur Frage

Krallen schneiden bei kaninchen muss oder kein muss?

Ich hab gehört man soll kaninchen dievkrallen schneiden bzw ohne erfahrung schneiden lassen und ich habe gehört wenn sie genug Auslauf usw haben muss man die Krallen nicht schneiden lassen

Meine kaninchen buddeln auch mal gerne dort wo die Erde locker ist können aber nicht Tief buddeln weil wir drunter hasendraht verlegt haben weil sie sich schonmal fast unterm Zaun drunterdurch gebuddelt haben

Muss ich die Krallen schneiden bzw schneiden lassen oder nutzen die sich vo alleine ab?

...zur Frage

Kaninchen im winter kaufen?

Hallo ich habe zurzeit nur 1 Kaninchen im außenkäfig (genug auslauf) und wollte mir ein zweites kaninchen kaufen aber es ist draussen grade winterzeit und kann da ein neues Kaninchen (von zoogeschäft) überleben da es ja immer drinne war. ? Danke im vorraus

...zur Frage

Was hatte mein Kaninchen?

Hallo, ich möchte wissen, was mein Kaninchen (Männchen/vor zwei Tagen verstorben)hatte.

In letzter Zeit war er irgendwie total aufgedreht, nicht so ängstlich wie sonst. Ich halte meine Hasen im Zimmer, deshalb lasse ich sie dort auch frei laufen. Er ist also zum Beispiel auf mein Bett gehüpft, von dort auf meinen Schreibtisch, dann auf meinen Hefteständer und von dort aus auf meinen Schrank.

Kann es sein, dass es an einem der unten genannten Dinge liegt, wenn ja, woran und welche Krankheit?

  1. Augenentzündung vor kurzer Zeit (eigentlich relativ gut verheilt)
  2. War vor kurzem das erste mal seit langem wieder draußen, hat Gras gefressen und es eigentlich total genossen (war warm draußen)
  3. neue Leckerlies, für die er eigentlich alles gemacht hat. Kann also sein, dass er deshalb kein Heu mehr fressen wollte und verhungert ist.

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen. Ich weiß, ich kann ihn so auch nicht mehr retten, aber wir haben noch einen zweiten Hasen und wenn es irgendwie ansteckend ist, muss ich auf jeden Fall verhindern, dass der auch noch stirbt. Danke schon mal im Vorraus für alle Antworten.

LG ABCDEFGHIJKL7

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?