Warum ist mein Hund so Lieb?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Da ist er nicht der einzige.^^ Vom Wesen her ist mein Hund auch einfach traumhaft. Es kommt ja auch immer drauf an, was man draus macht. Wie man mit dem Hund umgeht, so geht er auch mit einem um und das überträgt sich auf sein Umfeld.

Mitunter kann es zwar anstrengend sein, wenn der Hund alles und jeden begrüßen will aber das ist mir auch 1000 Mal lieber, als wenn er Aggressionen zeigen würde. Freu dich darüber, wie es ist. Du scheinst ihm gegenüber auch freundlich und sanft zu sein. Jeder Hund muss seine Grenzen kennen aber wenn man gut zu ihnen ist, sind sie auch gut zu den Menschen.

So, wie es unterschiedliche Menschen gibt, gibt es auch unterschiedliche Hunde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glückwunsch das deine "Trethupe" nicht so fies ist wie die meisten ;)
Meine Hündin ist aber auch ein anhägliches, verträgliches und liebes Knuddelmonster, sie bellt kaum mal, wenn dann hab ich sie so lang aufgedreht bis sie nichtmehr anders kann grins
Das Einzige was ich ihr noch abgewöhnen muss ist das stalken. sie guckt wirklich immer wo ich gerade bin und will dabeisein. Immer. Das geht so natürlich nicht, dass sie selbst die Türen öffnen kann ist dabei alerdings nicht unbedingt hilfreich^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na sei Froh^^ Allerdings sage ich auch bei Kleinhunderassen gerne mal aus Spaß!

Katzen sind ja schon natürliche Fressfeinde, da ist man besser freundlich!^^

Nein im ernst. Ich kenne auch Hunde die sind so arg Freundlich das man sich wundert ob der er die Art verfehlt hat, denn eine gewisse Aggression ist normal bei jedem Hund!

Unsere hat den Spitznamen "Netter" oder "Freundlicher Rotti" in der schule

Das ist sooo ne Knutschbacke und hat eine solche Gesichtsmimik die startete damit echte Charme offensiven^^

Allerdings sieht man auch über das ein oder andere hinweg weil man so vernarrt ist in den eigenen Hund^^

Irgendeine kleine Macke haben sie alle^^ Nur nimmt man es entweder nicht wahr oder es ist sooo gering das es keiner Beachtung lohnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bergziege1989
12.03.2014, 12:55

Also das mit der Aggression, die beim Hund normal sein soll, kann ich so nicht sagen. Also mein Hund ist alles, aber er hat noch nie auch nur den kleinsten Funken von Aggression gezeigt. Natürlich kommt das aber auch oft auf die Rasse an. Bekannte haben einen Weimaraner aus ner jagdlichen Zucht (er wird auch als Jagdhund eingesetzt). Dass der ne gewisse Schärfe hat, ist klar. Das wird auch von Welpe an gefördert. Mein Hund ist ne Bulldogge. Der ist von Welpe an verhätschelt worden und seine Mutter ist vom Charakter genau so ein Goldstück wie er. Genau wie die anderen Hunde aus dieser Zucht. Da gibt es keine Aggression. Wer so einen Hund aggressiv macht, der muss schon einiges versuchen!!!

0

Das ist nicht ungewöhnlich,ganz normal,es kommt auf den Charakter an und wie du ihn erzogen hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

manche hunde sind einfach so, wir hatten auch mal nen hunde der nur 3 mal in seinem ganzen leben gebellt hatte. es gibt keinen besonderen grund dafür. :D

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mein letzter war auch so, vielleicht liegt`s am sternzeichen? meiner war krebs. wahrscheinlicher sind seine guten gene.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Hund ist der Spiegel seines Besitzers: Freundlicher, liebevoller Besitzer - freundlicher Hund. Aggressiver unsensilber Mensch - aggressiver Hund.

Also: Großes Kompliment an Dich :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vanillaschote
14.03.2014, 22:49

Meistens ist das so. Ich habe meine Hunde alle gleich behandelt und ich habe mich auch nicht groß geändert, in meinem Verhalten. Trotzdem, meine verstorbene Hündin war so tiefenentspannt als hätte sie etwas geraucht, die Kleine hier ist ein hüpfendes Nervenbündel, immer auf Krawall gebürstet. Die beiden sind total verschieden, nur zu mir nicht, da waren/sind beide total superlieb.

0

das liegt an dir! wie der heer so das gscheer! :) der hund ist wie ein spiegel. er reflektiert dein wesen. agressiver mensch-> agressiver/gestrester hund lieber mensch -> lieber hund. also komplimet an dich ;) ^^ LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja, warum? Ich hatte eine Hündin, die wirklich zu jedem nett und lieb war, egal ob sie den Menschen kannte oder nicht. Sie hat Schlimmstes durchgemacht und war trotzdem total lieb und nett, sie war sehr ruhig, hat auch nie gebellt, hat jeden Menschen, der ihr entgegen kam, nett begrüßt, hat sich über jeden Besuch gefreut usw. Und jetzt habe ich eine Kleine hier, die auch total lieb ist aber sie bellt halt manchmal, sie passt auf die Wohnung auf, Besuch wird nicht kommentarlos reingelassen, Briefträger und Paketboten werden verjagt und sie will nichts mit fremden Menschen zu tun haben. Aber sie ist genau so lieb wie meine andere Hündin nur anders. Hunde sind genauso verschieden wie Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, es gibt doch auch liebe Menschen und richtige Bösewichte. ;) Bei uns ist es so: Unsere Smilla ist wie Frauchen ruhig, besonnen und gemütlich. Unser Snow ist wie Herrchen: zapplig, unheimlich bewegungsfreudig und nervös. Vielleicht spiegelt Dein kleiner (übrigens echt süßer) Hund Deine Art wieder? Egal wie, es gibt halt sone und sone. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie bei den Menschen mache sind ganz ruhig und manche ganz Laut!:D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ja mal ein Problem, das man gerne liest. Hier bei gf sehe ich lauter menschgemachte Verhaltensprobleme. Danke, XYXAlexanderXYX, du hast mir den Tag versüsst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?