Warum ist Mehl weiß?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Nur Mehl ab einem bestimmten Ausmahlungsgrad ist weiß. Vollkornmehl wirkt dunkler, da alle Bestandteile des Getreidekorns enthalten sind.

Die einfachste Erklärung: Weil es Millionen kleinste Krümel sind, die das Licht in alle Richtungen brechen. - und wenn es genauer sein soll: Nur einige Metallsalze und Verbindungen mit konjugierten und anderen Mehrfachbindungen im Molekül adsorbieren Lichtteile, die dann evtl. eine Farbe erscheinen lassen, und das ist bei Mehl nicht der Fall.

einwandfrei, ausserdem ist die Kleie ausgesiebt; sonst wäre es gelblich

0

Nee, so ist es nicht! Mit Brechung hat es nichts zu tun, sondern mit Lichtstreuung!

0

Nur stark aus gemahlenes von allen Häuten befreites geschliffenes Getreide wird nach dem mahlen zu Weißmehl dem eigentlich schlechtestem Mehl. Vollkornmehl ist hellbraungrau und das eigentliche Mehl.

LG Sikas

Was möchtest Du wissen?