Warum ist Martin Winterkorn noch auf freiem Fuß?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Kraehe usw. Wenn der Chef nicht weiss, was in seinem Hause vorgeht, dann hat er zu gehen. Wer an der Spitze steht, hat auch die Verantwortung, somit (muessten) zeigen die Finger des Gesetzes immer auf den Chef.

Hier koennte man weiter fragen, hat der hohe Kapitalabfluss bei VW die Entwicklung guter Dieselmotore verhindert, denn die Ingenieure bei VW haben ja bestimmt soviel Wissen, wie die Kollegen bei Daimler und BMW.

Wenn diese Abgasmanipulation bewusst in Kauf genommen wurde, dann ist es, wenn man es beweisen kann, ohnehin ein Verbrechen.

Ich finde keine Stellungnahme vonm ADAC, warum ist das so? 

Danke fuer den Stern. Viele User fassen ihre Beantwortungen ab und kuemmern sich nicht mehr darum, es ist eine Unart. Musste mal geschrieben werden. Viele Gruesse, zetra.

0

Warum sollte man ihn ins Gefängnis stecken? Man kann ihm die Schuld nicht nachweisen. Die Medien haben nur mal wieder auf theatralische Weise ein übertriebenes Bild von "dem bösen, gierigen Manager" gezeichnet, weil das an den Stammtischen gut ankommt und es pauschalisierende Schwarz-Weiß-Ansichten bedient. Mit der Realität hat das aber wenig zu tun. Vor Gericht geht es um Beweise und in der Frage, wer den Verbrauchern wirklich Schaden zugefügt hat, geht es um viel mehr als "nur" eine Person. Die Medien haben sich diese Person nur rausgesucht, weil der wahre Sachverhalt (organisierter Betrug, der von sehr vielen Menschen sehr raffiniert umgesetzt wurde) sich viel schlechter verkauft.

Auch lässt man außer Acht, dass VW bei weitem nicht das einzige Unternehmen ist, dass solche Betrugssoftware eingesetzt hat. Im "Schatten" des Skandals rund um VW haben sich auch andere Konzerne selbst "geoutet", welche genau das waren, weiß heute kaum noch einer der Verbraucher, weil nur VW in den Köpfen hängengeblieben ist. Wenn man ehrlich wäre, müsste man sich über jeden einzelnen dieser Konzerne genau so sehr aufregen, anstatt sich künstlich auf einen Konzern oder sogar einen einzigen Manager zu fokussieren, weil der Sachverhalt an sich viel zu groß und komplex ist. Und im Übrigen, wenn man den VW-Manager ohne Beweise ins Gefängnis gesteckt hätte (was zum Glück in Deutschland unmöglich ist), hätte man ggf. andere Konzerne davon abgeschreckt, sich freiwillig zu "outen".

Und zuletzt darf man nicht vergessen, dass die künstliche Aufbauschung dieses "Skandals" viel mehr Schaden angerichtet hat (Schaden am Konzern- und Markenimage, Verkaufseinbrüche, Verlust des Wertes von Aktien, Strafzahlungen, all das verbunden mit dem Verlust von Arbeitsplätzen etc.) als der eigentliche Betrug (Luftverschmutzung). Das sieht man zum Beispiel daran, dass es den anderen Konzernen, die genau so betrogen haben, um ein Vielfaches weniger geschadet hat, weil sie einfach nicht so im öffentlichen Fokus waren und sind, weil sie nunmal das Glück hatten, dass die Öffentlichkeit sich auf den besonders prägnanten Fall VW fokussiert.

Ohne Gerichtsurteil kann man nur unter besonderen Voraussetzungen eingesperrt werden. Wenn aus Sicht der Staatsanwaltschaft eine Verdunkelungs- oder Fluchtgefahr bestehen würde, könnte er nach eindeutigen Regeln in Untersuchungshaft genommen werden.

Derartige Regelungen sind gut, um zu verhindern, dass jemand willkürlich verhaftet werden kann. Das kann sehr schnell Unschuldige treffen.

Auch ich ärgere mich über das Verhalten des Herrn Winterkorn. Dennoch muss es für Verhaftungen sehr eindeutige Regelungen geben. So müssen wir abwarten, bis ein Gericht ein Urteil spricht.

Sollte der Ex-VW-Chef Winterkorn bei einer Summe von 10 Mio nicht gezahlter Steuern noch weiterhin auf freiem Fuß sein?

...zur Frage

Im Ferrari zum Bäcker ;-)

Guten Abend!

Also es ist ja so, das man Ferraris selten auf der Straße sieht. Porsche schon öfter, aber nicht so oft wie VW o.ä.

Leute, die einen Ferrari, Aston Martin oder sonstiges besitzen, fahren ja meistens nur am Wochenende oder so und nicht zum Einkaufen oder Arbeitsplatz.

Warum ist das so?

Danke

...zur Frage

Linkes Knie plötzlich ganz warm und rot

Hallo,

ich hatte 2 Stunden Sportunterricht. Zuor saß ich nur 2 Wochen zu Hause rum. Ich habe etwas Muskelkater. Nach diesen 2 Stunden Volleyball konnte ich kaum gehen aber alle swar in Ordnung. eine Stunde später (nachdem der Sport längst um war) kam ich fast zu Hause an. Doch 200m vor dem haus wurde mein Knie ganz warm und rot mit ein paar weißen Flecken die beim Anfassen ganz leicht brennen. Die Wärme konnte ich sehr deutlich durch meine jogginghose spüren - fühlt sich an wie ca. 20°C Unterschied oder noch mehr. Warum ist das passiert? Ich habe es immernoch. Draußen ist es ganz kalt und ich zu Fuß nach Hause gegangen.

Bitte um Hilfe :o)

Gruß Martin R.

...zur Frage

wieso dürfen 16 jährige ohne folgen mädels/frauen vergewaltigen (aktueller fall)?

es ist doch gerade der fall aktuell, wo eine gruppe jugendliche mehrere mädels vergewaltigt haben... in den nachrichten zählen sie immter die täter samt alter auf und sagen, dass sie in u-haft sind.... "BIS AUF XY, ER IST ERST 16 UND DESHALB AUF FREIEM FUß"

hä?!?! und ich meine nicht dean martin lauenburger (der ist auf der FLUCHT)

...zur Frage

Warum Zivilcourage zeigen

Ich hörte grade, die Berliner S- Bahn Schläger sind wieder auf freiem Fuss . Und man dankte dem der schlimmeres verhindert hat für seine Zivilcourage.

Aber, warum soll ich (auch wen ich könnte) Zivilcourage zeigen, wenn dann irgendein (nach meiner persönl. Auffassung) vollkommen bescheuerter U- Richter die Verbrecher wieder laufen lässt, vielleicht aus Faulheit, Dummheit oder Bequemlichkeit.

Ich denke, bei der Blödheit unserer Justitz werde ich vielleicht noch bestraft, wenn ich einen der bedauernswerten Schläger mit meinen Kenntnissen der Kampfkunst Tekwando ernstlich verletze.

...zur Frage

Wann kommt mein Kumpel aus der U-Haft?

Letzten Samstag auf einem Fest hat sich mein Kumpel mit seiner Freundin heftig gestritten. Sie hat ihn die ganze zeit beleidigt und ihn eingeschlagen als sie ihn mit einem Bierglas erwischt hat ist er umgekippt und sie hat auf ihn eingetreten alle haben nur zugeschaut, als mein Kumpel wieder aufgestanden ist hat er ihre arme festgehalten damit sie ihn nicht mehr schlagen kann. Nachdem er sie Festgehalten hat, hat sie um Hilfe gerufen und die Polizei hat ihn dann noch einmal verprügelt mit ihren Schlagstöcken und ihn Blut überströmt in Handschellen abgeführt. Dabei hat er nur ihre Arme festgehalten, weil er nicht mehr geschlagen werden wollte.

Seit dieser Aktion ist er in Untersuchungshaft. Wann wird er wieder entlassen?Verstehe auch nicht genau warum er als Opfer in U- Haft ist und der Täter auf freien Fuß ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?