Warum ist Maria als Zweitname für Männer erlaubt?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Maria ist und bleibt ein weiblicher Vorname. Wenn ein Mann mit zweitem Namen so heißt, drückt das die Verehrung für die Gottesmutter Maria aus. Soweit ich weiß, ist das eher bei Katholiken üblich.

Ich hoffe, der/die Fragensteller/in (der Name ist mir nciht Ganz schlüssig, entschuldige bitte) erlaubt eine Fragenerweiterung... Warum ist außerdem der Name Judas seit einer seiner ersten Erwähnungen eigentlich immernoch nicht vergeben worden? es ist nur eine allgemeine frage, denn ich weiß genau, das nicht alle 7,5 Milliarden (freche Annahme) Menschen nicht alle Christlich sind....

sind wir schon so viele?

0

Weil nur der Erste Name das Geschlecht bestimmt, der zweite ist egal.Du Könntest deinen Sohn auch Klaus-Bärbel nennen ! Grins !

Was möchtest Du wissen?