warum ist man öfter in der pubertät schlecht gelaunt ,genervt und traurig?

9 Antworten

Weil deine Hormone sich umstellen und du nicht weißt wo alles hingehen soll.Es gibt halt Dinge die einem schneller nerven,aber kein Grund zur Sorge, du bist auf dem richtigen Weg. Mach dir nicht so viele Gedanken, denn wenn es danach ginge, wären viele Leute noch nicht aus der Pupertät heraußen, weil sie ständig nörgeln, unfreundlich und grantig sind. Manche Leute sollte man einfach mal in einen Benimmkurs schicken,egal ob alt oder jung!Alles Liebe für dich!

weil der hormonhaushalt sich regelt. mit anderen worten, die hormone "spinnen" einfach und dann hat man oft depressionen...

beste bezugspersonen wären die eltern, aber ich kann dir zustimmen hatte auch niemanden da, aber ich habe musik gemacht, gebastelt, gestrickt oder bin einfach nur an die frische luft gegangen ;-)

DANN RUF ANDERE BEKANNTE AN ODER LEHRER:) OKAY SUPER TIPP IST ES NICHT ABER STARTE DOCH EINFACH EINE UMFRAGE VON HAUS ZU HAUS WAS DIE GEGEN LANGEWEILE TUN! DAS IST LUSTIG:) und dann hast du glaeich ein paar tipps

Die hormone sind daran schuld :( und man kann sowas nicht ändern.. du kannst nur chillen, ein hobby finden oder Musik hörn. :) dann wirds wieder lg

dasss machen wohl die hormone. aber wenn die freundinn keine zeit mehr hat ist natürlich scheiße. aber es gibt sicher noch andere mit denen du auch was unternehmen kannst. schokolade hilft für den fall der fälle aber auch immer!

toll...dann werde ich fett... das will ich auch nicht..

0

Was möchtest Du wissen?