Warum ist Linksextremismus und Kommunismus schlecht?

Support

Hallo freezingheat,

welchen Rat suchst Du mit Deiner Frage? Wenn Dich die Meinung der Community interessiert oder Du die Community-Mitglieder besser kennenlernen möchtest, ist das Forum unter http://www.gutefrage.net/forum der richtige Ort für Deine Frage.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüße

Ted vom gutefrage.net-Support

11 Antworten

Linksextremismus und Kommunismus sind nicht das gleiche. Kommunismus ist die Vision eines Gesellschaftssystems. Theoretisch könnte ein überzeugter Kommunist das Ziel gewaltfrei auf demokratischem Weg zu erreichen suchen. Dann stellt sich nur die Frage, wie realistisch die Idee ist und wieviele Menschen bereit sind, ihm zu folgen. Da aber überzeugte Kommunisten auch die Idee des Klassenkampfes im Gepäck haben, ist es fraglich, ob heutige Kommunisten bereit sind, den demokratischen Weg zu wählen. Umgekehrt hat der Kommunismus immer noch den marxchen Anspruch auf Wissenschaftlichkeit im Gepäck, könnte also heißen, dass man nach Analyse der Verhältnisse auf Klassenkampf zu verzichten bereit ist.

Linksextremismus ist wegen des 'Extremismus' schlecht, weil im Wort Extremismus steckt, dass keine Bereitschaft vorhanden ist, andere politische Meinungen zu respektieren. Es ist eine Art politischer Fundamentalismus. Dazu kommt, dass die verschiedenen Linksextremisten sich untereinander nicht 'grün' sind, weil sie außer der totalen Toleranzlosigkeit in ihren positiven Zielen selten einig sind. Sie definieren sich hauptsächlich durch das 'gegen'. Eine positive Veränderung kommt jedoch ohne ein 'dafür' nicht aus. Das nur Kaputtmachen ist menschenverachtend und wiederspricht eigentlich dem Anspruch von Linken, für das Volk zu sein.

Endlich mal wieder eine absolut sinnvolle Antwort heute, Kompliment!

0
@casamaria

Ja, viele sagen ja auch Jesus war vielleicht ein Kommunist...

Linksextremismus ist für mich jemand der den Kapitalismus ablehnt und für eine Gleichheit in der Gesellschaft ist, aber halt auf extremer Art und Weise, also so mehr mit Gewalt und Druck, was du ja teilweise geschrieben hast. Ähnlich aber auch wie der Kommunismus, der sagt, alle Güter müssen der Allgemeinheit dienen und es soll eine klassenlose Gesellschaft entstehen, allerdings ist hier offen, ob es zu einer Diktatur führt oder ob es gewaltfrei abläuft. Eine riskante Sache, wenn man sich nicht beherrschen kann.

Zudem hat fast jeder Linksextreme marxistische Theorien.

0

Ich lese in den unteren Post oft, dass der Kommunismus angeblich deshalb nicht funktionieren wuerde, weil er der menschlichen Natur widerspricht. Dazu kann ich bloss eins sagen. Ich bin ein Mensch und meiner Natur widerspicht der ausgeartete Kapitalismus, wie wir ihn derzeit haben. Und ich glaube, dass es allen Menschen so geht, die genug Verstand haben, um zu erkennen, dass Erfolg und Selbstverwirklichung nichts mit Geld und Reichtum zu tun haben. Im Kommunismus wird niemand reich (materiell gesehen) werden, aber es wird auch keiner unter der Armutsgrenze dahin vegetieren. Damit meine ich natuerlich den wahren Kommunismus, der in seinem Wesen demokratisch ist, und nicht den Quasi-Kommunismus, wie in z. B. China betreibt.

seid ihr nicht alle ein bisschen extrem mit euren extremismus aussagen? Also momentan hat man eher das Gefühl, manche hier aktzeptieren keine anderen Meinungen. Weder Kommunismus noch Linksextremismus sind von vorne rein schlecht, das mögen die Medien zwar gerne so darstellen, was aber auch logisch ist, wenn man in einem kapitalistischen Staat lebt.

Der Mensch ist ein Pionier und will immer mehr, sonst würden wir noch in Höhlen oder Zelten leben, deswegen wird der Kommunismus und der Sozialismus ein Traum bleiben. Ein Kommunist und ein Kapitalist verhandeln. Der Kapitalist, wenn ich nun meine Million mit dir teile, dann bin ich sicher, dass du in fünf Jahren wieder nichts mehr hast und was dann, darauf hin der Kommunnist, dann teilen wir wieder.

ich mein ja vielleicht ist es unmöglich ein funkzionieren kommunismus aufzubauen aber vielleicht wäres einfach ein guter schritt zu sagen mann setzt eine grenze des größen waan sonnst zerstört sich der mensch eines tages und ich meine nicht in 100000 jahren sondern vielleicht schon in 10 oder 50 selbst ich sage ja auch es isr ein natürlicher trieb immer höher und immer besser zu sein aber es ist schon zu hoch

Was möchtest Du wissen?